14. November 2022 | 12:48 Uhr
Teilen
Mailen

Kreuzfahrtanbieter drucken weniger Kataloge

Viele Kreuzfahrtanbieter haben sich im Zuge der Corona-Pandemie von klassischen Katalogen verabschiedet. So produziert Aida nun ein "zeitloses Image Book" mit Produktbeschreibungen und exemplarischen Kreuzfahrtzielen. TUI Cruises und Royal Caribbean verzichten auf gedruckte Kataloge, Hapag-Lloyd Cruises hingegen nicht. Auch MSC, NCL, Costa, Phoenix und Plantours halten an Katalogen fest. Touristik Aktuell 

Anzeige Reise vor9