22. September 2016 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

Venezuelas Isla Margarita hängt am Tropf

Leere Hotels mit trockengelegten Pools, Toiletten außer Betrieb und unsicherer Verpflegung: Das einstige Urlaubsparadies Isla Margarita ist gezeichnet von der sozialen und ökonomischen Krise Venezuelas. Hoteliers kämpfen mit Wasser- und Lebensmittelrationierung, die Tourismusbranche liegt brach. Noch vor zehn Jahren kamen 40 Prozent der Gäste aus dem Ausland, heute sind es nur noch vier Prozent. Skift

Anzeige Eurowings Discover