FTI
18. Juli 2016 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

Nizza-Anschlag schockt Frankreich und die Welt

Unter den 84 Toten sind auch drei Deutsche aus Berlin. Rund 50 Menschen befinden sich noch in Lebensgefahr. Das Attentat, zu dem sich der IS mittlerweile bekannt hat ist ein schwerer Rückschlag für den Tourismus, der sich nach dem Blutbad in Paris gerade wieder erholt hatte. Für deutsche Veranstalter ist Frankreich kein großes Zielgebiet. Die meisten erlauben kostenlose Umbuchungen. FAZ, Donaukurier

Anzeige
Anzeige