2. Juli 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Koh Chan macht Korallenriffe zur Sperrzone

Die 100 Kilometer südlich von Hua Hin gelegene Insel im Golf von Thailand ist wegen ihrer vielfältigen Unterwasserwelt ein beliebtes Ziel für Taucher und Schnorchler. Damit sich das Ökosystem erholen kann, bleiben die Korallenriffe rund um Koh Chan im Hat-Wanakon-Nationalpark auf unbestimmte Zeit gesperrt. Farang

Anzeige FTI