28. Juni 2018 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

Italien kämpft gegen Strand- und Straßenverkäufer

Die fliegenden Händler mit ihren Billigwaren und Plagiaten sind der Regierung schon lange ein Dorn im Auge, denn ihr entgehen dadurch Steuereinnahmen in zweistelliger Milliardenhöhe. Laut Innenministerium werden die Kontrollen bei Produzenten und Händlern verschärft. Auch Touristen müssten mit saftigen Strafen rechnen, wenn sie beim Kauf der Plagiate erwischt werden. In Rimini habe man das Problem bereits im Griff. Standard

Anzeige FTI