FTI
28. September 2016 | 11:21 Uhr
Teilen
Mailen

Helfer retten Bergwanderer nach Vulkanausbruch

Nach einem  Ausbruch des Vulkans Barujari auf der indonesischen Insel Lombok haben Sicherheitskräfte mindestens 130 Bergewanderer gerettet, die sich in dem Gebiet aufhielten. Der Barujari befindet sich innerhalb des Kraters des Vulkans Rinjani, der zu den bekanntesten touristischen Attraktionen der Insel zählt. Nach Auskunft der Behörden hatten sich seit Sonntag 102 ausländische und 30 einheimische Besucher am Eingang des Rinjani Nationalparks registriert. Mehrere Suchtrupps waren damit beschäftigt, ihren Standort ausfindig zu machen. Im Laufe des Mittwochs habe die vulkanische Aktitvität nachgelassen, schreibt die "Jakarta Post". Dennoch sei  weiterhin in erhöhte Alarmbereitschaft angesagt.

Anzeige