1. Oktober 2016 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

Erst denken, dann schreiben

Zu lang und zu umständlich – das sind die meisten E-Mails. Viele werden falsch verstanden und machen ungewollt Ärger. Wie man's besser macht, hat der "Spiegel" zusammengetragen: Schreiben Sie einen eindeutigen Betreff, also "Meeting 28.9., 15 Uhr" statt nur "Treffen". Sagen Sie im ersten Satz, worum es geht und was Sie von dem Adressaten wollen. Vor allem aber: Fassen Sie sich kurz: "Mehr als vier Sätze liest kein Mensch."  Spiegel

Anzeige ccircle