4. Juni 2022 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

An manchen Orten gilt auch im Instagram-Zeitalter Fotoverbot

Niederlande Amsterdam Rotlichtviertel iStock curtoicurto.jpg

Heutzutage sind Reisende dazu geneigt, alles, überall und ständig zu fotografieren und zu posten. Doch das kann Ärger geben, denn an nicht wenigen bekannten Touristenattraktionen ist das Fotografieren verboten. Das gilt etwa im Taj Mahal in Indien, in der Sixtinischen Kapelle in Rom und in bestimmten Räumen des Schlosses Neuschwanstein. Und übrigens auch für die Damen in den Schaufenstern des Rotlichtviertels in Amsterdam. Reisereporter

Anzeige Couner vor9