8. Juli 2017 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

A3M warnt vor Gefahren

40 Beschäftigte des Unternehmens beobachten permanent die Nachrichtenlage und bereiten sie individuell für die Nutzer des Global-Monitoring-Systems auf. Vor allem Veranstalter und Firmen mit Mitarbeitern im Ausland greifen auf die Webseite zu, um aktuell über Krisen, Brände, Anschläge und andere Katastrophen informiert zu sein. Zeit Screenshot: A3M

Anzeige ccircle