2. Juli 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Sea Cloud arbeitet an "ausdifferenziertem" Provisionsmodell

Mit einer angemessenen Vergütung meint Geschäftsführer Daniel Schäfer einen festen Betrag für Beratung. Es müsse "eine Komponente geben, die beim Vertrieb bleibt". In der Coronakrise habe sich gezeigt, dass der aktuelle Ansatz nicht funktioniere, so der Reederei-Chef. Immerhin zahlt Sea Cloud Cruises bereits seit Wochen Reisebüros auf stornierte Reisen rückwirkend eine Aufwandspauschale von 50 Euro. Touristik Aktuell

Anzeige Couner vor9