7. Juni 2018 | 09:40 Uhr
Teilen
Mailen

Reisebüroumsätze bleiben im Mai stark

Das touristische Geschäft in den Reisebüros läuft. Für den Monat Mai erreicht der fakturierte Gesamtumsatz der im "Reisebürospiegel" des Backoffice-Dienstleisters Tats erfassten Reisebüros im Vergleich zum Mai des vergangenen Jahres ein Plus von 9,2 Prozent. Der abgerechnete touristische Umsatz weist dabei einen Zuwachs von satten 19,5 Prozent auf. Der Umsatz im Flugverkehr liegt auf dem Niveau des  Vorjahresmonats. Die sonstigen Umsätze liegen um 6,2 Prozent über dem Mai 2017, die Anzahl der Tickets allerdings um 4,4 Prozent darunter. Wie üblich treibt die Kreuzfahrtsparte die touristischen Umsätze. Sie liegt um 21,5  Prozent über dem Mai 2017.

Kumuliert betrachtet ist beim gesamten fakturierte Reisebüroumsatz in den Monaten von Januar bis Mai ein Anstieg um 5,3 Prozent zu beobachten. Die Touristik liegt dabei mit 9,6 Prozent, der Flugverkehr um zwei Prozent vorn. Die sonstigen Umsätze weisen ein Plus von 6,1 Prozent und die Anzahl der Tickets ein Minus von 1,7 Prozent auf. Kreuzfahrten verzeichnen einen Zuwachs um 11,3 Prozent.

Der Auftragseingang der Touristik war im Mai dagegen um 1,6 Prozent schwächer als im vergangenen Jahr. Der touristische Auftragsbestand für Abreisen bis Oktober liegt aber noch um neun Prozent über dem Vorjahr.  Bei Kreuzfahrten beträgt der Auftragseingang im Monatsvergleich minus 3,3 Prozent, der Auftragsbestand für Abreisen bis Oktober 2018 liegt bei plus zwölf Prozent.

 

Anzeige Vietnam Airlines
Anzeige FTI, Zypern