16. Februar 2023 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Stuntreife Aktion

Es ist Murphys Gesetz, wenn man einmal zu spät am Bahnhof ist, fährt der Zug pünktlich. So geschehen am Münchner Hauptbahnhof. Ein 46-jähriger Fahrgast sah, wie sich sein Zug nach Budapest in Bewegung setzte und fackelte nicht lang. Der Mann sprang zwischen zwei Zugabteilen auf den bereits rollenden Railjet auf. Mitarbeiter der Bahn beobachteten den Stunt und stoppten den Zug. Auch danach ging es für den Reisenden nicht Richtung Ungarn, die Bundespolizei bat zum Gespräch. T-Online

Anzeige Reise vor9