25. Februar 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

"Mt. Fortuna" als Gipfel der Kicker-Verehrung

Wenigstens einmal an der Spitze sein, dachten sich wohl die Fans des Fußballbundesliga-Clubs Fortuna Düsseldorf, als sie ihren Wunsch äußerten, den Gipfel "Maishofner Kreuz" im Salzburger Land in "Fortuna-Höhe" umzubenennen. Die Profimannschaft bereitet sich zwar seit zehn Jahren in der Nähe des Berges auf die Saison vor, doch die lokalen Verantwortlichen sehen das Ansinnen eher skeptisch. Die Bevölkerung hält es glatt für einen Schmarrn. Süddeutsche

Anzeige FTI