8. Juli 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Florenz verhängt Bußgelder fürs Flanieren

Die Corona-Regeln treiben mitunter seltsame Blüten. In Florenz etwa wollen die Stadtväter Überfüllung und Ansteckungen verhindern, indem sie den Zugang zu den beliebtesten Ausgehvierteln auf eine etwas merkwürdige Art beschränken. Plätze wie der Santo Spirito oder die Piazza Strozzi darf am Abend nur betreten, wer ein Restaurant oder eine Bar besucht. Nur Flanieren ist verboten. Wer keine Reservierung oder Rechnung vorzeigen kann, dem droht bei Kontrolle eine Geldstraße von 400 bis 1.000 Euro. Leaders Net

Anzeige Couner vor9