9. März 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Eine Milliarde auf dem Flughafen geparkt

Auf einem nicht bekannten europäischen Airport wird ein Flieger mit einer Milliarde israelischer Schekel festgehalten. Die Summe entspricht etwa 260 Millionen Euro. Es handelt sich dabei um frisch gedruckte Banknoten, die dringend vom israelischen Finanzministerium gebraucht werden. Grund für das Grounding ist ein Streit zwischen einer Gewerkschaft und der Behörde. Nach Lage der Dinge, kann es noch etwas dauern, bis das Geld in Israel eintrifft, denn eine Einigung ist nicht in Sicht. Aerotelegraph

Anzeige FTI