29. November 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Apple schlägt die Krim jetzt Russland zu – manchmal

Der Chef des Sicherheitsausschusses im russischen Parlament sagte, dass Apple "seine Korrekturen in den geografischen Bezeichnungen der Krim" gemäß der Verfassung der Russischen Föderation umgesetzt habe. Apples Kartendienst zeigt aber nur Usern in Russland die "Autonome Republik Krim" mit dem Zusatz "Russland" an. Spiegel

Anzeige FTI