18. Mai 2017 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

Sicherheitscheck nach Wanna Cry

Der weltweite IT-Hack macht deutlich, dass Updates keineswegs unnötig, sondern das Minimum an Schutz gegen Sicherheitslücken sind. Neben der aktuellen Windows-Version sollte auch der Virenschutz überprüft und ein Virenscanner aktiviert werden. Backups auf externen Festplatten beugen Erpressungen vor. Grundsätzlich sind unbekannte Dateianhänge nicht zu öffnen. Achten Sie darauf, dass Microsoft Office keine Makros und PDF-Reader keine Skripte ausführen. Heise

Anzeige RIU