10. Juni 2016 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

Negative Emotionen im Büro können motivieren

Ärger und Wut müssen sich nicht negativ auf die Arbeit auswirken. Statt zu schmollen, kann man nach kleinen Konflikten mit einem "Jetzt erst Recht" kontern. Und das wirkt sich laut US-Forschern positiv auf Produktivität und Arbeitshaltung aus. Wirtschaftswoche

Anzeige FTI