1. März 2017 | 10:00 Uhr
Teilen
Mailen

Deutschland-Incoming weiter auf Wachstumskurs

Gemessen an den Übernachtungen wuchs das Geschäft mit ausländischen Gästen im vergangenen Jahr um 1,4 Prozent auf 80,8 Millionen. Knapp drei Viertel davon kamen aus Europa, mit Frankreich, Belgien, Spanien und Polen als wichtigsten Wachstumsmärkten. Zugleich reisten 1,6 Prozent mehr Gäste aus China, 8,1 Prozent mehr aus Indien und 5,8 Prozent mehr aus Südkorea ein. Deutlich rückläufig war die Zahl der Besucher aus den Golfstaaten und aus Japan. Travelnews

Anzeige Eurowings Discover