FTI
6. Oktober 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Schienenerlebnisse in Asien

Im berühmten Eastern & Oriental Express zwischen Bangkok und Singapur oder im Prachtzug Deccan Odyssey von Mumbai nach Kalkutta: Asien hält eine Reihe spannender Bahnreiseerlebnisse bereit.

Deccan Odyssey Restaurantwagen

Edel sieht es im Restaurantwagen des Deccan Odyssey aus

Der Eastern and Oriental Express ist seit 1993 zwischen Singapur, Malaysia und Thailand unterwegs. Er wird von der in London ansässigen Belmond Ltd. betrieben. Die Gesellschaft ist außerdem Betreiberin des Kabinenschiffes Road to Mandalay in Myanmar. Das smaragdgrüne Exterieur des Eastern & Oriental Express spiegelt, ebenso wie die Innenausstattung der Waggons, den Kolonialstil des frühen 20. Jahrhunderts wider.

Die 2.030 Kilometer weite Fahrt zwischen den Bahnhöfen in Tanjong Pagar, Singapur, und Hua Lamphong, Bangkok, mit Halt in Kuala Lumpur sowie Butterworth in Malaysia und Kanchanaburi in Thailand dauert drei Tage, die Rückfahrt vier Tage. Die stilvollen Abteile des Zuges sind zwischen sechs und zwölf Quadratmeter groß. Frühstück und Nachmittagstee werden im Abteil serviert, die Hauptmahlzeiten gibt es in den prachtvollen Restaurantwagen. Die Bordsprache ist Englisch.

Im Schienenpalast durch Indien

Seit Beginn des Schienenverkehrs in Indien sind Zugreisen mit Faszination und Mystik verbunden. Indische Fürsten und britischer Adel fuhren oft mit ihrem luxuriösen "Palast auf Schienen" zur Jagd oder zu Feierlichkeiten in die Wildnis, die Wüste oder in die Berge. Heute führt der Deccan Odyssey das Erbe fort und erlaubt es Reisenden, die Exotik und den Zauber der indischen Landschaft einzufangen. Diese Kreuzfahrten auf Schienen lassen die Pracht der Paläste wieder aufleben und zeigen die Traditionen und kulinarischen Besonderheiten der Städte und Dörfer.

Deccan Odyssey

Die Passagierwagen des Deccan Odyssey beherbergen jeweils vier Kabinen, die Wagen mit Präsidentensuiten jeweils zwei. Eine Kabine steht Gästen mit Behinderung zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es einen Gesellschaftswagen und sogar einen SPA-Wagon. In zwei Restaurantwagen wird exquisite indische und internationale Küche serviert.

Unterwegs zwischen Neu-Delhi und Mumbai

Der Klassiker unter den Reisen mit dem Deccan Odyssey ist die Indian-Odyssey-Tour, die in Neu-Delhi startet und in Mumbai endet. Unterwegs erleben Reisende die nördlichen und westlichen Regionen Indiens. Eine weitere achttägige Erlebnisreise führt von Mumbai nach Aurangabad, in das Tadoba Tiger Reserve, nach Ajanta, Nashik, Kolhapur und Goa, bevor der Zug nach Mumbai zurückkehrt. Von Mumbai über Badami, Hampi Bijapur und zurück nach Mumbai geht eine weitere Tour, in deren Mittelpunkt Felsenhöhlen, Tempelanlagen und prunkvolle Moscheen stehen.

Mehr über touristische Züge erfahren Sie mit unserer Themenwoche Bahnerlebnis auf Counter vor9: News, Hintergrund und Tipps für die Beratung im Reisebüro.

Anzeige Reise vor9