6. Juli 2021 | 17:20 Uhr
Teilen
Mailen

DER Touristik wagt den Neuanfang in Thailand

DER Touristik nutzt das Pilotprojekt "Sandbox" der thailändischen Regierung, um wieder deutsche Urlauber nach Phuket zu fliegen. Wie berichtet, dürfen aber nur vollständig Geimpfte einreisen. Fast alle Vertragshotels von DER Touristik auf der Urlaubsinsel sind wieder geöffnet.

Bandara Phuket Beach Resort Strand Foto Bandara Group.jpg

Das Bandara Phuket Beach Resort ist eines der Hotels, die bei DER Touristik im Programm sind

DER Touristik bietet mit den Marken Dertour, Jahn Reisen, ITS und Meiers Weltreisen ab sofort neben Flügen nach Phuket wieder viele Hotels und Resorts an, die die notwendige Sicherheits- und Hygienezertifizierung "SHA Plus" besitzen. Von den rund 150 Häusern auf Phuket aus dem DER-Touristik-Portfolio sind bereits etwa 90 Prozent wiedereröffnet. Urlauber können hier aus einem breiten Angebot von drei Sterne-Häusern bis zum luxuriösen Fünf-Sterne Hotel mit Poolvillen wählen.

Vor Ort werden die DER-Touristik-Gäste von der konzerneigenen Agentur Go Vacation betreut und bei organisatorischen Fragen optimal unterstützt. Ein weiteres Plus: Mit dem „Sicher-Super-Sorglos“-Paket für alle neu gebuchten Pauschalreisen bis 30.04.2022 sind die Gäste der DER Touristik im Falle einer Covid-19-Erkrankung vor Ort abgesichert und können auf zahlreiche Serviceleistungen zurückgreifen. 

Die Bestimmungen des Pilotprojekts „Phuket Sandbox“ sind streng und werden ständig angepasst. Aktuell dürfen nur vollständig Geimpfte mit einem negativen PCR-Test quarantänefrei einreisen. Sie müssen sich zuerst 14 Nächte in Phuket aufhalten, bevor sie andere Regionen innerhalb Thailands besuchen dürfen. Alle Reisenden müssen sich vor ihrer Ankunft online registrieren und eine App auf dem Smartphone installieren. Eine Krankenversicherung mit einer Mindestdeckung von 100.000 US-Dollar ist auch vorgeschrieben.

Anzeige Couner vor9