Auf unserer Website countervor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

Anzeige
Ikarus

» Vertrieb

"Geschäftsreise-Sparte brummt wieder richtig"

Siems Thorsten Derpart WOB Vertriebsbezirksleiter Foto Derpart

©Derpart

Aktuell ist Thorsten Siems (Foto) als Vertriebsbezirksleiter für 90 Mitarbeiter in elf Derpart-Reisebüros in Wolfsburg und der Region verantwortlich. Nachdem Business Travel noch zu Jahresbeginn schwächelte, "brummt es jetzt wieder richtig", sagt Siems. Es würden Reisen und Events aller Größe nachgefragt. Allerdings sei es ein Problem, die Anfragen umzusetzen. Counter vor9

Bulgarien wird zum Ladenhüter in fränkischen Reisebüros

Das Telefon klingele am laufenden Band, sagt Nina Wittmann vom Reisebüro am Marktplatz Kitzingen. "Bei uns wird alles querbeet gebucht", sagt die Counter-Fachfrau. Gerade auch Fernreisen in die USA oder die Karibik seien wieder angesagt. Dem pflichtet Alexej Engel aus Wiesentheid bei. Jedoch seien sowohl Türkei als auch Goldstrand bei ihm weniger nachgefragt. "Die Nähe zu Russland schreckt einige ab." Auch bei Sebastian Rohden vom TUI Reisecenter hängt Bulgarien noch deutlich hinterher. In Franken

Anzeige

Tourismus studieren in jeder Lebenslage

Jade

Nevada ernennt Aviareps wieder zur Repräsentanz

Mit Beginn der Corona-Pandemie kam die Zusammenarbeit zum Erliegen, nun nehmen Travel Nevada und Aviareps ihre Zusammenarbeit wieder auf. Ab sofort fungiert die Agentur erneut als offizielle PR- und Marketing-Repräsentanz des US-Staates in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ansprechpartnerin im Aviareps-Team ist Vanessa Brand. Aviareps

Im Juni geht Westaustralien mit Singapore Airlines auf Tour

Tourism Western Australia lädt gemeinsam mit Singapore Airlines wieder zu einer Live-Roadshow ein. Die Events finden vom 20. bis 22. Juni mit Stationen in München, Köln und Zürich statt. Auf Australien spezialisierte Veranstalter und Reisebüromitarbeiter aus Deutschland und der Schweiz können sich ab sofort anmelden. TWA Roadshow

Anzeige
RIU

» Ziele

Zwei tödliche Unglücke von Touristen schockieren Mallorca

Bei Peguera sprang ein 31-jährige Urlauber aus den Niederlanden am Donnerstag vor den Augen seiner Familien von einer 22 Meter hohen Klippe ins Meer. Beim Aufprall verletzte er sich im seichten Wasser und ertrank. In Magaluf stürzte ein 34-jährige Brite, der offenbar unter Drogen stand, von seinem Balkon im siebten Stock seines Hotels in die Tiefe und starb. Mallorca Magazin (Klippensprung), Mallorca Magazin (Balkonsturz)

Österreich hebt alle Corona-Einreiseregeln auf

Österreich Grenze

©iStock/Stadtratte

Das südliche Nachbarland hebt zu Montag alle wegen der Corona-Pandemie verhängten Einreiseregeln auf. Das geht aus der am Freitagabend veröffentlichten neuen Einreiseverordnung des Gesundheitsministeriums hervor. Die bisher bestehende 3G-Regelung bei der Einreise nach Österreich fällt. Counter vor9

Anzeige

Versprochen ist versprochen!

LMX

Griechenlands Reisebranche fehlen 50.000 Leute

Während auf Inseln wie Mykonos, Santorin, Paros und Kos der Touristenandrang dieses Jahr bereits über dem Niveau von 2019 liegt, fehlt es an Köchen, Kellnern, Zimmermädchen und Baristas. Im ganzen Land sind nach Schätzungen rund 50.000 Stellen in der Gastronomie nicht besetzt. Die Gründe sind dieselben wie in Deutschland: Viele Menschen kehrten dem Tourismus in der Pandemie den Rücken und die Jobs werden schlecht bezahlt. RND

Fifa-Hotels in Katar lehnen homosexuelle Gäste ab

Zum großen Fußballfest soll laut Fifa-Boss Gianni Infantino ab November jeder Fan willkommen sein. Doch in dem Emirat ist Homosexualität verboten, bei Strafen mit bis zu sieben Jahren Haft. Skandinavische Journalisten haben zu Recherchezwecken bei 69 offiziellen WM-Hotels des Fußball-Weltverbandes in Katar ein Zimmer angefragt und sich dabei als schwules Paar ausgegeben. Nur 33 Hotels buchten den Männern ein Zimmer, der Rest gab Verhaltensregeln vor, meldete sich nicht oder lehnte ab. FAZ

Anzeige
Universal

» Produkte

Explora Journeys von MSC stellt Gruppenpakete vor

Die Luxusmarke von MSC Cruises kündigt zwei Optionen zur Gruppenbuchung für Reiseverkäufer an. "Journey Together" richtet sich an Expis, die kleine Gruppen, größere Familien sowie Tagungs- und Incentive-Gruppen betreuen. Sie erhalten dafür erhöhte Provision, kostenlose Unterbringung und ein Bordguthaben. Die zweite Variante von Explora Journeys beginnt bei Buchung von zehn Suiten und 20 Gästen. Travel Inside

Intrepid baut Reisen in Großbritannien aus

Der Veranstalter hat sein Angebot in England, Schottland und Irland von 14 auf 20 Reisen erweitert. Neu im Programm von Intrepid sind etwa Touren entlang des Hadrianswalls in Nordengland und durch den Snowdonia Nationalpark in Wales. Zudem können Reisenden in einer achttägigen Tour Nord- und Südirland kennenlernen. Counter vor9 (PDF)

"Meine Landausflüge" jetzt mit Flextarif

Das Portal bietet nun eine Flex-Option, wodurch Stornierungen bis 60 Minuten vor Ausflugsbeginn möglich sind. Die Zusatzleistung kann bei der Buchung auf Meine Landausflüge hinzugefügt werden und kostet zehn Prozent des Ausflugspreises. Unabhängig von den Gründen haben Kunden damit die Möglichkeit, kurzfristig per E-Mail zu stornieren. Der Ausflugspreis wird in vollem Umfang erstattet. Counter vor9 (PDF)

Princess Cruises führt neues All-Inclusive-Produkt ein

Unter dem Namen Princess Premier verkauft die Reederei ein Paket, das unter anderem unbegrenztes W-Lan und digitale Downloads von professionell gemachten Bordfotos abdeckt. Für den Konsum an Bord gibt es zum normalen All-inclusive etwa eine größere Auswahl an Weinen und Drinks, Smoothies und Kaffee. Das Zusatzpaket ist ab 25. Mai für Reisen ab dem 25. Juni buchbar und kostet 75 Dollar pro Person und Tag. FVW

» Trends

Busbranche wettert gegen geplantes Neun-Euro-Ticket

Reisebus

©iStock/Milos Muller

Die Busbranche warnt vor negativen Effekten der für den Sommer geplanten Neun-Euro-Monatstickets für ihr Geschäft. Durch die bundesweite Gültigkeit sei das Ticket, das eigentlich Pendler entlasten solle, auch eine "Fernverkehrsflatrate", schreibt der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmen (BDO) in einer Stellungnahme für den Bundestag. Counter vor9

Regierung plant vorerst keine Aufhebung der Maskenpflicht

Corona Maske Flugzeug

©iStock/ronstik

Die Bundesregierung plane vorerst keine Abschaffung der Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln, sagte Regierungssprecher Steffen Hebestreit am Freitag in Berlin. Der DRV und andere Verbände plädieren für eine einheitliche europäische Lösung. Sie fordern, die Maskenpflicht für Flüge solle auch in Deutschland aufgehoben werden. Counter vor9

Deutsche Inseln fordern mehr Unterstützung durch Politik

Vertreter deutscher Inseln und Halligen fordern von EU und Bundesregierung gezieltere finanzielle Unterstützung. Eine auf der 2. Inselkonferenz in Binz auf Rügen verfasste Resolution bezeichnet das Fehlen von bezahlbarem Wohnraum, hohe Logistikkosten, Belastung durch Tourismus und der Klimawandel als dringendste Probleme. Deshalb bedürfe es besserer Regeln für die Schaffung von Wohnraum und besserer Instrumente, um dem Touristenandrang gerecht zu werden. Zudem wird angeregt, stillgelegte Bahnverbindungen zu reaktivieren. Hamburg

Verordnung zum Corona-Arbeitsschutz läuft aus

Am 25. Mai läuft die Corona-Arbeitsschutzverordnung endgültig aus. Laut Bundesarbeitsministerium wird die Rechtsgrundlage für Basisschutzmaßnahmen wie Abstand halten und Masken am Arbeitsplatz nicht mehr verlängert. Tageskarte

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Passagier übernimmt Notlandung einer Cessna. Aero

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Counter vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 19.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und  der Job-Website von Counter vor9 (Mediadaten)

» ... und Tschüss

Richard Bransons Mallorca-Traum mit Aussicht

Ein Luxushotel der Superlative will der Milliardär auf der Baleareninsel nahe Banyalbufar bauen, im Sommer 2023 soll bereits eröffnet werden. Wie nicht anders zu erwarten, wird geklotzt und nicht gekleckert, das Mallorca-Hotel von Richard Branson wird neben 28 Zimmern auch sieben Super-Suiten haben. Eine Woche in einer Villa soll bei 13.000 Euro losgehen, Extras kosten extra. Mallorca Magazin