Auf unserer Website countervor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

Anzeige
g-adventure

» Vertrieb

Expi-Coaches gründen Plattform für Weiterbildung am Counter

Counter Helden Screenshot.png

©Counter Helden

Die drei bekannten Reisebürotrainer René Morawetz, Saskia Sánchez und André Bachmann haben ihre Counter Helden zu einer Trainingsplattform für Expedienten und ihre Chefs weiterentwickelt. Die Module sollen den Reiseprofis helfen, ihre persönlichen Skills zu erweitern und verbessern – und das weitgehend kostenlos. Counter vor9

Was Counter-Profis von Flextarifen halten

Je länger sie am Markt blieben, desto eher gewöhnten sich die Kunden daran, meint Reisebüroinhaber Dirk Pickert aus Sulzbach. Bei Facebook nennen Expis die flexiblen Tarife "einen Alptraum". Counter-Profis bemängeln die fehlende Planungssicherheit und zu niedrige Preise, so dass sie damit zu wenig verdienten. "Wer dennoch Flex möchte, dem berechne ich im Falle einer Stornierung 69 Euro Bearbeitungsentgelt als Aufwandsentschädigung für die Rückabwicklung", erklärt Pickert. FVW

Anzeige

Regent Seven Seas Cruises – Webinar mit Jordan.REISEN UND MEER

Travelista will auf "Preferred Partner" steuern

Panunzio Buder

©Travelista

Die LCC-Marke für mobile Reiseverkäufer will die Zusammenarbeit mit bestimmten Anbietern durch bevorzugte Partnerschaften intensivieren. Das Modell sieht unter anderem gemeinsame Webinare, Schulungen und Verkaufsaktionen vor. Erste Partner gibt es bereits, sagen die Geschäftsführer Giuseppina Panunzio (l.) und Steffen Buder. Counter vor9

Cunard schult Expis zum Programm 2023

Die Reederei hat die Kreuzfahrten für den Zeitraum April 2023 bis Januar 2024 soeben freigeschaltet. Die Queen Mary 2 und die Queen Victoria werden dabei auch ab Deutschland starten, die Abfahrtshäfen sind Hamburg und Kiel. Cunard schult Expis am 9. Februar um 9 Uhr in einem Webinar zu den Highlights der neuen Saison. Cunard Webinar

Celestyal launcht Buchungsplattform für Reisebüros

Das speziell für Reiseverkäufer konzipierte Portal Seaware bietet erweiterte CRM-Funktionen sowie eine große Auswahl an Paketen mit Vor- und Nachprogramm zur Kreuzfahrt. Auch Landausflüge und Erlebnisse an Bord von Celestyal-Schiffen sind buchbar. Außerdem bietet Seaware Expis die Möglichkeit, individualisierte Reiserouten und große Familienbuchungen bei Celestyal Cruises zu erstellen. Presseportal

Anzeige
FTI

» Ziele

Australien bereitet sich auf den touristischen Neustart vor

Australien Sydney Oper Dämmerung Foto iStock FiledIMAGE.jpg

©iStock/FiledIMAGE

Nach der Ankündigung von Premierminister Scott Morrison, vollständig geimpfte Touristen vom 21. Februar an wieder quarantänefrei ins Land zu lassen, plant Tourism Australia in den nächsten Wochen eine Kampagne. Weil in Down Under weiter die Einreiseregeln der einzelnen australischen Bundesstaaten gelten, sollten sich Reisende vorab genau informieren. Counter vor9

Für Fidschi-Einreise reicht Geimpften ein Schnelltest

Nachdem der Südsee-Staat Anfang Februar vollständig Geimpften aus Deutschland die quarantänefreie Einreise ermöglicht hat, wird nun weiter gelockert. Ab dem Alter von zwölf Jahren reicht für deutsche Fidschi-Urlauber ab dem 9. Februar statt einem PCR-Test bereits ein maximal 24 Stunden alter Schnelltest als Nachweis aus. Touristik Aktuell

Anzeige

Chamäleon Livestream für Reiseprofis

Chamäleon

Spanien-Tourismus langsam auf Erholungskurs

Spanien Mallorca Porte de Soller

©iStock/Balate Dorin

5,2 Millionen Bundesbürger sind 2021 nach Spanien gereist; mehr als doppelt so viele wie 2020 (+117%). Von Vorkrisenzahlen – 2019 kamen mehr als elf Millionen – ist der deutsche Quellmarkt in Spanien aber noch weit entfernt. Counter vor9

International SOS stellt Travel Risk Map 2022 vor

Syrien, Irak und Südsudan gehören zu den Ländern, die von Sicherheitsdienstleister International SOS hinsichtlich der Reisesicherheitsrisiken als "extrem" eingestuft wurden. Venezuela, Haiti und Nordkorea weisen "sehr hohe" gesundheitliche Risiken auf. Island, Dänemark, Grönland, Norwegen, Finnland in Nordeuropa sowie Schweiz, Luxemburg und Slowenien werden als sicherste Ziele für Reisen weltweit eingestuft. The Independent, Travel Book

Anzeige
Aldiana

» Produkte

Welchen Impfschutz Reedereien für Flusskreuzfahrten fordern

Der Saisonstart im März steht bevor und die Anforderungen in Sachen Impfschutz variieren bei den Anbietern für Flussreisen, gerade bei mitreisenden Kindern. Viele lassen nur geimpfte und genesene Erwachsene an Bord, die auch getestet sind. Bei Amadeus gilt 2G Plus auch für Passagiere mit Booster-Impfung, bei Phoenix Reisen ist 1G Plus die Voraussetzung. Touristik Aktuell

FTI schaltet Saison 2023 im Indischen Ozean frei

Bei FTI ist das Hotelportfolio von Inseln im Indischen Ozean, wie Mauritius, den Malediven und den Seychellen, ab sofort für den Reisezeitraum vom 1. November 2022 bis zum 31. Oktober 2023 buchbar. Auf Mauritius sind bereits alle Resorts freigeschaltet, für die Malediven und die Seychellen rund 80 Prozent, so FTI. Counter vor9 (PDF)

Neue Törns mit dem größten Kreuzfahrtsegler der Welt

Die deutsche Vertretung der Reederei Tradewind Voyages, M'Ocean Reisen und Meer, bietet hierzulande neue einwöchige Mittelmeerkreuzfahrten mit der Golden Horizon an. Das Segelschiff hat Kabinen und Suiten für 272 Gäste. Die Sommersaison 2022 startet im Mai in Palma de Mallorca und führt zu Häfen in Spanien, Frankreich und Italien. Reisebüros erhalten ab der ersten Buchung zwölf Prozent Provision. Kiticon Global Networks (Pressemitteilung)

Celebrity Cruises stellt Galápagos-Programm 2024 vor

Die Reederei ist 2024 mit drei Schiffen auf sechs Routen innerhalb des Galápagos-Archipels unterwegs, neu dabei ist die Flora. Das Expeditionsschiff für 100 Passagiere wurde speziell für Kreuzfahrten in dem Fahrgebiet konzipiert, heißt es von Celebrity Cruises. Neben der Flora kreuzen weiterhin die Xpedition und der Katamaran Xploration für Celebrity durch die zu Ecuador gehörende Inselgruppe im Pazifik. Tip Online

» Trends

43 Prozent der Corona-Zuschüsse gingen an die Reisebranche

Die Tourismuswirtschaft mitsamt der Hotellerie und Gastronomie hat bis Ende Januar 21 von insgesamt 49 Milliarden Euro an Corona-Zuschüssen erhalten. Darin enthalten sind Überbrückungshilfen sowie November-, Dezember- und Neustarthilfen, die nicht zurückgezahlt werden müssen. An kleine und mittelständische Reisebüros und Veranstalter ging mit 2,1 Milliarden Euro lediglich ein Zehntel davon. FVW

Service-Reisen erweitert Geschäftsführung

Service-Reisen Geschäftsführung

©Service-Reisen

Neben Kristiane Heyne-Strauch (u.li.) und Karl Heyne (u.re.) fungieren nun auch Claudia Pascher-Kneissl (o.re.) und Adriano Matera (o.li.) als Geschäftsführer des Gießener Paketreisespezialisten Service-Reisen. Außerdem hat der Veranstalter aus steuerlichen Gründen einen Schweizer Ableger gegründet, der demnächst die Arbeit aufnimmt. Counter vor9

Bildgrößen für Social Media im Überblick

Social Media Icons Würfel Foto iStock pressureUA

©iStock pressureUA

Social Media ist im Wandel und damit auch die Werbemöglichkeiten in den einzelnen Kanälen. Die Redaktion vom Wissensportal "Unternehmer" hat für einige der Plattformen die aktuellen Formate bei Bildern und Videos zusammengestellt. Ein Überblick der Bildgrößen bei Tiktok, Youtube, Facebook, Twitter, Instagram und Linkedin. Unternehmer

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Neuseeland aus der Sicht eines Bergpapageis. Spiegel

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Counter vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 19.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und  der Job-Website von Counter vor9 (Mediadaten)

Reiseverkehrs- bzw. Tourismuskaufleute (m/w/d), Winsen/Luhe, Freiberg, Bielefeld und Bad Harzburg. Reiseland

» ... und Tschüss

Eiskalt erwischt

Ein Urlauberpaar hat sich im Dezember in einer romantischen Blockhütte in Kalifornien eingemietet und sich auch bei den Vorräten auf einen längeren Aufenthalt eingerichtet. Doch das daraus zwei Monate werden würden, hat sie im wahrsten Sinne eiskalt erwischt. Das Domizil in der Wildnis von Sierra County wurde so eingeschneit, dass es kein Durchkommen mehr gab. Nach acht Wochen setzten sie einen Notruf ab und konnten nur per Helikopter von der Highway Patrol gerettet werden. RND