Riverside Luxury Cruises
22. Februar 2024 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Die To-do-Awards als Preise für sozialverantwortliche Macher

Im Rahmen der ITB ehrt der Studienkreis für Tourismus und Entwicklung Initiativen mit dem internationalen "To-do-Award" für intelligente, nachhaltige und sozialverantwortliche Projekte, die bereits auf den Weg gebracht wurden. Die Preisverleihung findet auf der Messe statt.

Der Studienkreis für Tourismus und Entwicklung verleiht bereits seit 1995 den internationalen To-do-Award. Die jeweiligen Gewinner zeichnet bei ihren Projekten eine aktive Einbeziehung der lokalen Bevölkerung, die Schaffung von Einkommensmöglichkeiten für Einheimische im Tourismus sowie die Förderung interkultureller Begegnungen zwischen Gastgebern und Gästen aus.

Die Gewinner für den To-do-Award 2024 stehen fest. Der Preis geht zum einen an das Projekt Fernweh Travel aus Indien, über das in Indien gefährdete Gruppen wie Witwen oder Opfer häuslicher mit naturbasierten touristischen Angeboten wieder eine Perspektive geboten wird. Ebenfalls einen Award erhält das Projekt Yunguilla Community in Ecuador. Das 1995 nahe Quito gestartete Projekt im UNESCO-Biosphärenreservat "Chocó Andino de Pichincha" demonstriert den erfolgreichen Wandel einer Gemeinschaft hin zum Ökotourismus in einer artenreichen Waldregion. Besucher erfahren nachhaltiges Leben durch Homestay-Programme und erkunden historische Inka-Pfade. Mittwoch, 6. März, 18 Uhr, Halle 6.1., eTravel Stage (Red Stage)

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige