Schon gesehen? Auf unserer Website countervor9.de versorgen wir Sie den ganzen Tag über mit aktuellen Nachrichten aus der Touristik – kostenlos und ohne Login. Und mit unserem RSS-Feed informieren wir Sie sofort, wenn News online gehen.

» Vertrieb

Reiseportale könnten Verlierer der Corona-Krise sein

Reisesymbole

©iStock/fotogestoeber.de

753 Milliarden Dollar Umsatz setzten die Online-Reisebüros noch im vergangenen Jahr weltweit um. Mit Corona folgte der Fall. Bald könnten nur noch große, kapitalmarktnahe Konzerne im Reise-Internetgeschäft übrigbleiben. Counter vor9

Royal Caribbean lässt Reisebüros nur noch unterbuchen

Die Royal Caribbean Group stellt das Vertriebsmodell in Deutschland erneut um. Für ihre Kreuzfahrtmarke Royal Caribbean International gibt es künftig nur noch 14 "Preferred Sales Representative", bei denen alle anderen Reisebüros unterbuchen müssen. Die Partner für Celebrity Cruises und Azamara Club Cruises sind noch nicht bekannt. Counter vor9

Anzeige

DAS IST JA VERRÜCKT! Hier gibt es Super-Provision für den Counter!

Mehr Geld für Thomas-Cook-Geschädigte

Weil die Kosten für die Rückholung der Kunden niedriger ausgefallen sei, könne der Kundengeldabsicherer von Thomas Cook in Deutschland mehr Geld an betroffene Urlauber auszahlen, berichtet die "FVW". Die Quote der Zurich Versicherung steige von 17,5 auf 26,4 Prozent. Kunden, die bereits beim Verbraucherministerium eine Ausgleichszahlung für den Restbetrag beantragt haben, treten den Quoten-Nachschlag an den Bund ab. FVW

Schweizer Reisebüros finden Alternativen zum Reiseverkauf

Not macht erfinderisch und so hat der Himalaya-Spezialist TCCT in Zürich Kidscarpet.ch gegründet: Anhand von Kinderzeichnungen der Schweizer Kunden werden individuelle Teppiche in Nepal handgeknüpft. Das hilft dem Reisebüro und den Partnern in Tibet. Ein Teil des Reisebüros soll zudem als Pop-up-Store vermietet werden. Andere Agenturen bieten ihr Büro als Event-Location an, zum Beispiel für Degustationen oder verkaufen Fisch wie ein Reisebüro im bayerischen Gröbenzell. Travelnews

Anzeige
RIU

» Ziele

Verhärtete Fronten im Streit um das Beherbergungsverbot

Corona-Virus Animation Foto iStock Bertrand Blay.jpg

©iStock/Bertrand Blay

Kurz vor dem nächsten Bund-Länder-Treffen zur Corona-Krise gibt es keine Anzeichen dafür, dass sich die Länder auf ein einheitliches Vorgehen einigen. So lehnt etwa Mecklenburg-Vorpommerns Regierungschefin Manuela Schwesig Lockerungen kategorisch ab; andere weigern sich, ein Beherbergungsverbot einzuführen oder umzusetzen. Counter vor9

So planen die Alpenländer für die Skisaison

Abstands- und Hygieneregeln gelten in Österreich und der Schweiz ebenso wie in Frankreich und Italien. In Deutschland existiert noch kein einheitliches Konzept. Während die Schweizer die Maskenpflicht überwiegend auf geschlossene Gondeln und Liftschlangen begrenzen, setzt Frankreich auf den Mund-Nasen-Schutz auch im Sessellift. Ein Überblick: Travelnews

Anzeige

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

©iStocks/Fabisuk

Afrika-Spezialisten fordern Chance für den Kontinent

Suedafrika Safari Pirschfahrt mit Löwe Foto south african tourism

©SAT

Die europäischen Regierungen dürften die Erfolge afrikanischer Staaten bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie nicht ignorieren, sagen Vertreter der Initiative Voice 4 Africa. Einige von ihnen bieten bereits wieder Touren durch Ziele wie Tansania, Kenia, Namibia, Uganda und Südafrika an. Counter vor9

EU-Staaten einigen sich auf Corona-Ampel für Reisen

Ampel

©iStock/venakr

Die Ampel-Karte soll in den nächsten Tagen online gehen und von der europäischen Gesundheitsagentur ECDC wöchentlich aktualisiert werden. Grundlage für die Einstufung in Rot, Gelb und Grün soll die Zahl der neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner in den letzten 14 Tagen sein, dazu kommen die Quote positiver Tests sowie die Anzahl durchgeführter Tests. Counter vor9

Aus Schönefeld wird "BER Terminal 5"

Der Flughafen Berlin Brandenburg (BER) soll Ende Oktober eröffnet werden. Der Flughafen Berlin-Schönefeld bleibt in Betrieb und wird ab dem 25. Oktober unter dem Flughafen-Code "BER Terminal 5" geführt. Das alte Kürzel SXF findet keine Verwendung mehr. Vom BER Terminal 5 sollen Ferienflieger und Low-Cost-Airlines starten. Airliners

» Produkte

TUI Cruises-Kreuzfahrten für die Wintersaison 2020 buchbar

Kanaren Foto TUI Cruises

©TUI Cruises

Ab sofort sind Kreuzfahrten von TUI Cruises für die Wintersaison buchbar. Die "Mein Schiff 1" fährt ab und bis Kiel mit Kurs auf Schweden und Finnland, die "Mein Schiff 2" auf zwei verschiedenen Routen rund um die Kanarischen Inseln. Die "Mein Schiff 6" bleibt für weitere Reisen durch die griechischen Inselwelten im Mittelmeer. Counter vor9

FTI startet wieder auf die Seychellen

Seychellen Foto Getty Images Copyright FTI

©Getty Images Copyright FTI

Mehr als die Hälfte der 80 Hotels auf den Inseln hat wieder geöffnet, berichtet der Veranstalter. FTI bietet auch Rundreisen an, beispielsweise Island Hopping auf den Hauptinseln Mahé, Praslin und La Digue im Rahmen eines 15-tägigen Trips oder der Segeltörn "Kreolischer Cocktail" bei dem Abenteuerlustige während der achttägigen Dauer auf ihre Kosten kommen. Counter vor9

"Reisen mit Sinnen" im nächsten Jahr online buchbar

Neu sind Kleingruppenreisen nach Georgien und Montenegro, das erstmals im Programm ist. Das "Natürlich nah dran"-Konzept mit Packages für Deutschland und Österreich wird weiter ausgebaut. Reisen mit Sinnen preist bei allen Touren die CO2-Kompensation zu 100 Prozent ein, dies umfasst die durch das Landprogramm entstehenden Emissionen und die Flüge. Counter vor9

KLM fliegt nach Sansibar

Ab 10. Dezember startet KLM zweimal pro Woche in Dreiecksflügen von Amsterdam nach Sansibar im Indischen Ozean. Von dort geht es weiter nach Dar es Salaam in Tansania und nonstop zurück nach Amsterdam. Für Reisende aus Deutschland bestehen Verbindungen ab Berlin, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart. Counter vor9

Anzeige
Reise vor9

» Trends

Reisewarnung nicht Voraussetzung für kostenloses Storno

Icon Recht

©Reise vor9

Das geht aus einem Urteil des Amtsgerichts Köln hervor. Das Vorliegen unvermeidbarer, außergewöhnlicher Umstände, die für einen kostenlosen Rücktritt Voraussetzung sind, sei auch dann gegeben, wenn "eine gewisse Wahrscheinlichkeit für eine gesundheitsgefährdende Ausbreitung" einer Infektion mit dem Coronavirus vorliege, so die Richter. Counter vor9

Best Ager halten an Reiseplänen 2021 fest

Best Ager Reise koffer Foto iStock alotofpeople

© iStock alotofpeople

Die Generation 50-plus bleibt reisefreudig und will im kommenden Jahr sogar ausgefallenen Urlaub nachholen. Die große Mehrheit der über 70-Jährigen gab an, ihr Reiseverhalten corona-bedingt nicht zu ändern, ergab eine Yougov-Umfrage für den Veranstalter Trendtours. Counter vor9

An Musik im Büro scheiden sich die Geister

Die einen sind produktiver und fröhlicher mit musikalischer Berieselung bei der Arbeit, andere können sich dabei nicht konzentrieren. Wenn Musik nicht zu laut gehört wird und am besten ohne Sprache auskommt, ist sie zeitweise eine gute Untermalung. Dauerhaft stört sie den Fokus und auch Kopfhörer sollten zugunsten der Kommunikation im Büro nur kurz aufgesetzt werden. Unternehmer

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Neuer Anbieter für mobilen Vertrieb geht an den Start. Counter vor9

 

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Counter vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 19.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und  der Job-Website von Counter vor9 (Mediadaten)

» ... und Tschüss

Dümmer als die Polizei erlaubt

Einem Räuber in Delmenhorst ist nichts Besseres eingefallen, als ein Reisebüro zu überfallen. Das zeugt doch von einem gewissen Realitätsverlust. Mit gezogener Waffe verlangte er von einer Mitarbeiterin Bargeld. Die zeigte dem Verbrecher nur ihre Geldbörse mit etwas Münzgeld. Daraufhin flüchtete der Täter ohne Beute. Die Mitarbeiterin blieb unverletzt. Polizei Delmenhorst