Auf unserer Website countervor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

Kanada Alberta Writing-on-Stone Provincial Park iStock Ian Chris Graham.jpg

©iStock/Ian Chris Graham

Im zweitgrößten Land der Erde gibt es noch viel zu entdecken

Die Deutschen lieben Kanada, doch viele konzentrieren sich nur auf die berühmten Highlights wie den Banff Nationalpark. Das ist schade, denn zwischen Atlantik, Arktis und Pazifik gibt es viele spektakuläre Landschaften, die es zu entdecken lohnt. Etwa den Writing-on-Stone Provincial Park in Alberta, der wegen seiner Felsbilder sogar zum Unesco-Welterbe zählt. Kanada-Kenner Ole Helmhausen hat noch weitere Vorschläge für das wilde und einsame Kanada. Welt

Anzeige
LMX

» Travel

Emissionsfrei durch der Geirangerfjord

Havila Castor Geiranger Foto Havila Kystruten.jpg

©Havila Kystruten

Es war eine Premiere für die Umwelt, als das neue Kreuzfahrtschiff Havila Castor Anfang Juni in den norwegischen Geirangerfjord fuhr. Denn zum ersten Mal geschah dies emissionsfrei. Das neugebaute Kreuzfahrtschiff hat eine riesige Batterie an Bord, mit der es bis zu vier Stunden nur mit Strom fahren kann. Counter vor9

Was die farbigen Flaggen am Strand bedeuten

Die verschiedenfarbigen Flaggen zeigen an, wie sicher es gerade ist, ins Meer zu gehen. Die Farbregelung gilt überall auf der Welt. Ist eine Flagge gehisst, wird der Strand bewacht. Die wohl am bekannteste rote Flagge steht für Lebensgefahr beim Schwimmen und Baden. Bei gelb-rot ist Baden gefahrlos möglich, weht die gelbe Flagge sollten nur geübte Schwimmer ins Wasser, schwarz-weiß weist auf ein Wassersportbereich hin und daher ist Schwimmen nicht erlaubt. Eine blaue Flagge bedeutet gute Wasserqualität. Merkur

Anzeige

Color Line: Flexibilität fürs gute Gefühl

ColorLine

» Work

Popstar Sasha ist seinem Reisebüro treu

Seit vielen Jahr tourt Musiker Sasha durch die Welt und zu seinem 50. Geburtstag geht er wieder mit Band auf Tour. Die Reisen für "This is my Time" organisiert wie immer das Lufthansa City Center Ibero International in Frankfurt, erzählt der Popstar im Interview. Für private Reisen stöbern er und seine Frau schon mal selbst im Internet. Stammhotel bucht er direkt. Wenn's mal weiter weg geht, etwa nach Asien, dann verlässt sich Sasha auf Lotos Reisen in Köln. FVW

Anzeige

"Mit der Arbeit bei AIC komme ich prima durchs Studium"

AIC Julia Viseneber

©AIC

Julia Viseneber (Foto) will einmal jungen Leuten etwas beibringen. Derzeit studiert sie allerdings selbst noch. Um das zu finanzieren, arbeitet die 21-Jährige bei AIC im Team Luxair. Ihre Arbeitszeiten kann sie flexibel dem Studium und den Vorlesungen anpassen. Einer von vielen interessanten Jobs beim größten Servicecenter der Branche. Und Julia Viseneber braucht viele neue Kollegen. Counter vor9

Der Ukraine helfen, wo es geht

Chamäleon Hilfsaktion Ukraine.jpg

©Chamäleon Reisen

Viele Touristiker spenden für die Ukraine. "Ich glaube, dass unsere Branche einen ganz besonderen Blick auf die Welt hat", sagt Chamäleon-Chef Ingo Lies. Bei dem Berliner Reiseveranstalter hat sich fast das gesamte Team engagiert, als es darum ging, auf dem ehemaligen Flugplatz Tempelhof Hilfsgüter zu sortieren, zu verpacken und zu beladen. Lies hatte zuvor schon 10.000 Euro für Lebensmitteln und Hygieneartikel gespendet und einen Evakuierungsflug für Frauen und Kinder aus Rumänien mitfinanziert.

» Life

Die eierlegende Wollmilchsau für unterwegs

Be Triton Amphibien-Bike mit Erfinder.jpg

©Be Triton

Der lettische Designer Aigars Lauzis (Foto) hat ein Amphibien-Camp-Trike entwickelt. Was das ist? Ein E-Bike, das schwimmt und in dem man übernachten kann. Be-Triton nennt der Tüftler sein Werk, mit dem er unterwegs schnell Aufsehen erregt. Bisher gab es nur einen Prototypen, doch jetzt soll das Teil in Serie gehen. Preis 14.500 Euro. T3N, Be Triton

Auf die Plätze fertig los

Flughafen Paderborn Airport Run

©Flughafen Paderborn

Wo sonst die Jets Schub geben, werden am 30. Oktober wieder Läufer spurten. Dann veranstaltet der Flughafen Paderborn/Lippstadt die achte Ausgabe seines Airport Run. Im vergangenen Jahr liefen 700 Teilnehmer auf der Runway des Airports mit. Die Distanz des gesamten Laufs beträgt zehn Kilometer. Laufbegeisterte Expis können ja schon mit dem Training starten. Westfalen-Blatt

Anzeige
ADAC