Auf unserer Website countervor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

Anzeige
Eurowings Discover

» Vertrieb

Mehr Provision für unabhängige Reisebüros bei Chamäleon

Morgenroth Janka Leiterin Vertrieb Foto Chamäleon

©Chamäleon

Der Veranstalter hat gute Nachrichten für Reisebüros, die keiner Kooperation oder Kette angehören. Chamäleon führt laut Vertriebsleiterin Janka Morgenroth (Foto) eine Provisionsstaffel für freie Büros ein, mit der sie neben der Grundprovision von zehn Prozent bis zu 0,8 Prozent on top verdienen können. Counter vor9

Bei Itravel gehen die Lichter aus, Betrieb ist eingestellt

Itravel Homepage Buchungsstopp.jpg

©Itravel

Die anhaltende Krise des Kölner Luxusreiseveranstalters Itravel verschärft sich weiter: Nach der Festnahme des Geschäftsführers hat das Amtsgericht Köln nun für eine Tochterfirma der Itravel-Gruppe einen vorläufigen Insolvenzverwalter bestimmt. Die Webseite von Itravel ist bereits seit Tagen offline, auch die Kommunikation per Telefon oder Mail sei nicht mehr möglich, heißt es. Counter vor9

Anzeige
RIU

Alltours legt neue Inforeisen auf

Wegen des großen Interesses legt Alltours eine weitere Tour an die türkische Riviera und zwei nach Mallorca auf. Vom 7. bis 10. Juni haben Expedienten Gelegenheit, beliebte Hotels in der Türkei kennenzulernen. Für Mallorca stehen bei Alltours zwei Termine,  27. bis 28. und 28. bis 29. Mai, zur Auswahl. Interessierte können sich ab sofort über CRS anmelden. Alltours (Türkei), Alltours (Mallorca)

Swan Hellenic schult Expis im Webinar

Erstmals lädt Swan Hellenic zu einer Online-Schulung für Reisebüros ein. Die Teilnehmer erfahren in 45 Minuten alles Wissenswerte zu den Expeditions-Kreuzfahrten der Reederei. Mit der Teilnahme sichern sich Expedienten bei einer anschließenden Buchung 150 Dollar Bordguthaben für ihre Kunden. Das Webinar findet am 15. Mai ab 10:30 Uhr statt. Tip Online

Anzeige
FTI

» Ziele

Mehrere Galapagos-Inseln nach Vogelgrippe wieder geöffnet

Galapagos Vogel Leguan Foto iStock Cicloco

©iStock Cicloco

Ein seit vergangenem September bestehendes Besuchsverbot mehrerer Inseln des zu Ecuador gehörenden Archipels wegen Vogelgrippe wurde zum 11. Mai wieder aufgehoben, teilt Parque Nacional Galapagos mit. Nachdem die Tests zahlreicher Vögel negativ ausgefallen waren, sind alle 140 Besuchspunkte auf Galapagos wieder geöffnet. Counter vor9

Nie gab es im März mehr Übernachtungen als in diesem Jahr

Aufschwung Konjunktur Wachstum Foto iStock Andrea Nicolini

©iStock Andrea Nicolini

35,6 Millionen Übernachtungen zählte das Statistische Bundesamt im März in den Beherbergungsbetrieben Deutschlands. Das ist ein neuer Bestwert, der um gut zwölf Prozent über der Marke des Vorjahresmonats und 7,5 Prozent über dem bisherigen Rekord aus dem Jahr 2018 liegt. Counter vor9

Türkei droht Preisspirale zu überdrehen

Viele Türken könnten sich Urlaub im eigenen Land nicht mehr leisten, schreibt ein Kolumnist der FAZ über sein Land. Das benachbarte Griechenland sei mittlerweile deutlich günstiger. Selbst für Luxusdestinationen, wie die spanische Costa Brava oder das italienische Amalfi, gebe es günstigere Pauschalangebote als für die Türkei. In Bodrum etwa koste der Zutritt zu einem Beachclub stolze 75 Euro. Dieselbe Entwicklung zeichne sich auch beim Shopping ab: Der jüngsten Statistik zufolge seien die Einkäufe von Ausländern in der Türkei 2023 im Vergleich zu den Vorjahren um bis zu 40 Prozent zurückgegangen. FAZ

Anzeige

NEU bei Color Line: Mini-Kreuzfahrt Pakete

» Produkte

Lufthansa fliegt Gatwick nicht mehr an

Lufthansa

©Lufthansa

Aktuell fliegt die Kranich-Airline zehnmal pro Woche von Frankfurt nach Gatwick, damit ist ab 1. Juli Schluss. Lufthansa steuert den Flughafen im Süden Londons nicht mehr an, ohne Angabe von Gründen. Lufthansa hebt sowohl von Frankfurt als auch von München weiter Richtung Flughafen London Heathrow ab. Zum London City Airport geht es nur von Frankfurt aus. Reisetopia

HX nimmt weitere Nordlicht-Expeditionen ins Programm

Im Januar 2026 legt HX (Hurtigruten Expeditions) zum ersten Mal zur Reise "Arktisches Norwegen, Expedition unter magischem Nordlicht" ab. Die Kreuzfahrt findet ausschließlich nördlich des Polarkreises statt, teilt die Reederei mit. Auf der Reiseroute der Spitzbergen stehen die Lyngen-Alpen, Senja, die Lofoten und die Vesterålen. HX hat zehn Abfahrten von Januar bis März angekündigt; Start- und Zielhafen ist Tromsø. Trvl Counter

Neue Flüge innerhalb der Karibik

Air Adelphi verbindet dreimal pro Woche – montags, mittwochs und freitags – die drei karibischen Inseln Martinique, St. Lucia sowie St. Vincent & die Grenadinen. Ein weiterer innerkaribischer Flug ist ab dem 25. Mai verfügbar. Dann fliegt Sunrise Airways an sechs Wochentagen zwischen Saint Lucia, Antigua, Dominica und St. Kitts. Die Strecke Antigua Saint Lucia wird täglich bedient. FVW

Wikinger Reisen erweitert E-Bike-Angebot

Wikinger Reisen bietet vier reine E-Bike-Trips an. Die Kunden sind in kleinen Gruppen am Gardasee, auf Mallorca, in Südafrika und Albanien unterwegs. Auch die meisten "normalen" Radreisen in Europa seien mit Elektrorad buchbar, teilt der Veranstalter mit. Wikinger Reisen 

Anzeige
ERGO

» Trends

Politik sagt Reisebranche Unterstützung zu

Habeck Robert

©Stefan Kaminski/Grüne im Bundestag

Beim Tourismusgipfel des BTW in Berlin würdigen Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Foto) und Justizminister Marco Buschmann die Rolle der Reisebranche und kündigen an, sich gegen eine Verschärfung der Bedingungen für den Verkauf von Pauschalreisen einzusetzen. Tourismuskoordinator Dieter Janecek votiert zudem für eine Beibehaltung des aktuellen Etats für die DZT. Counter vor9

Wettbewerber fordert mehr Transparenz rund um FTI-Deal

Burmester Ingo

©DER Touristik

Bei einer Podiumsdiskussion auf dem Tourismusgipfel des BTW in Berlin erklärte Ingo Burmester (Foto), Chef der Dertour Group für Zentraleuropa, es sei positiv zu bewerten, dass FTI nach der Übernahme durch das Konsortium rund um den Investor Certares und dessen Übernahme der Schulden Stabilität erhalte. Allerdings müsse im Hinblick auf die staatlichen Beihilfen transparenter kommuniziert werden. Counter vor9

Online-Event "Nachhaltiger Tourismus, nur eine Utopie?"

Unter dem Motto "Tourismus der Zukunft – Zukunft des Tourismus" steht ein Online-Event des Netzwerks Weitblick am 15. Mai ab 16:30 Uhr. "Wie nachhaltig kann Reisen, auch Massentourismus, sein? Braucht es eine große Transformation?" gehört zu den zentralen Fragen, die diskutiert und in Vorträgen behandelt werden. Mit dabei unter anderem Antje Monshausen von Tourism Wach und Vertreter von Hochschulen sowie Tourismusverbänden. Die Teilnahme ist kostenlos. Netzwerk Weitblick

EU verschärft die Regeln für Booking

Booking Webseite Reiseportal

©Booking

Die EU-Kommission stuft die Plattform Booking als sogenannten Gatekeeper ein, was eine stärkere Kontrolle und die Einhaltung zusätzlicher Regeln durch das Portal nach sich zieht. Der europäische Hotelverband Hotrec begrüßt die Entscheidung und verknüpft damit die Hoffnung, dass die "vielen unlauteren Geschäftspraktiken und Beeinträchtigungen durch Booking" beendet werden. Counter vor9

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Balearen reduzieren Bettenzahl und verhängen Alkoholverbot. Counter vor9

» Jobs

Sie suchen Personal?

Der Stellenmarkt von Counter vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen in der Mail bei 19.000 Fachkräften im Reisevertrieb und auf der Job-Website von Counter vor9 (Mediadaten)

Reiseverkehrskaufleute (m/w/d), Schwedt und Hermsdorf. Reiseland
Reiseverkehrskaufleute (m/w/d), Köln in den Ford Werken. Reiseland
Reiseverkehrskaufleute (all genders welcome), Bremen. Globetrotter
Reiseverkehrs- oder Touristik-Kaufleute für unser Flug-Team (w/m/d), Berlin. Lernidee
Produktmanager/Reiseberater (m/w/d) für Indochina (Thailand, Vietnam, Laos, Kambodscha) und/oder Indien/Bhutan. GEOPLAN

» ... und Tschüss

Bahn macht mit Roboterhunden Jagd auf Graffiti-Sprayer

Der Robo-Dog von Boston Dynamics reagiert auf Bewegung, hat vier Beine, Sensoren und eine Kamera. Diese Features sind für die Bahn interessant, in ihrem Kampf gegen Vandalismus. Denn Graffitis oder eher deren Entfernung kosten den Konzern nach eigenen Angaben jährlich hunderttausende Euro. Und so kam der künstliche Vierbeiner in einer Testphase in München zum Einsatz. Die Bilanz fiel jedoch mau aus, da in der gesamten Zeit kein Graffiti-Sprayer unterwegs war. Spiegel