Auf unserer Website countervor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Vertrieb

LH-Streik wird auch in den Folgetagen spürbar sein

Lufthansa

©Lufthansa

Auch am Donnerstag und Freitag kann es bei Lufthansa nach dem Warnstreik des Bodenpersonals am Mittwoch noch zu Flugausfällen und Verspätungen kommen. Es gebe allerdings bereits am Donnerstag keine planmäßigen Flugstreichungen mehr, so Lufthansa. Bis zu den nächsten Verhandlungen am 3. und 4. August sollen keine weiteren Streiks stattfinden. Counter vor9

Jetzt abstimmen für den Travel Industry Manager 2022

TIM Nominierte

©Travel Industry Club

Der Travel Industry Club zeichnet in Kooperation mit Reise vor9 den Travel Industry Manager des Jahres aus. Ein Expertengremium und die TIC-Mitglieder haben dafür acht Persönlichkeiten aus der Reiseindustrie nominiert. Jetzt sind Sie am Zug, den Preisträger zu wählen! Wir stellen Ihnen die acht Nominierten in alphabetischer Reihenfolge kurz vor: Counter vor9

Anzeige

Die Campus Urlaubsticker sind wieder da!

Podcast: Wohin geht die Reise beim Türkei-Tourismus?

Ugur Deniz

©Bentour

Die Türkei erlebt gerade eine starke Nachfrage aus Deutschland. Zugleich leidet das Land unter hoher Inflation und dem Ausbleiben von Gästen aus wichtigen Quellmärkten. Wie die Menschen vor Ort damit umgehen und was all das für die Reisebranche bedeutet, darüber sprechen wir im Reise vor9 Podcast mit Bentour-Chef Deniz Ugur (Foto). Counter vor9

FTI kündigt Roadshow für die Ferne und den Sommer 2023 an

Vom 8. August bis zum 18. November tourt der Veranstalter bundesweit, um Neuheiten und Trends für Ziele auf der Fernstrecke sowie die Sommersaison 2023 vorzustellen. Die Veranstaltungen von FTI werden nach aktuell geltenden Hygienekonzepten in den jeweiligen Bundesländern durchgeführt. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Counter vor9 (PDF)

RTK setzt bei Social Media auf zwei Portale

Facebook und Instagram sind die wichtigsten Plattformen, auf denen sich relevante Zielgruppen von Reisebüros tummeln, sagt Peter Möschl, Bereichsleiter Marketing bei RT. Auch Tiktok könne künftig eine Rolle spielen, jedoch dürfe man sich nicht verzetteln. "Ohne Social Media ist es heute schwierig, die Menschen zu erreichen", sagt Möschl. Denn nicht jeder gehe freiwillig ins Reisebüro, der Trigger dafür müsse etwa in den Netzwerken erfolgen. FVW

Anzeige

Mit dem IST zum Traumjob!

IST

» Ziele

Österreich schafft Isolationspflicht für Infizierte ab

Die Alpenrepublik kündigt neue Corona-Regeln ab 1. August an. Damit dürfen laut Österreichs Gesundheitsminister positiv Getestete ihr Haus verlassen und zur Arbeit gehen, sofern sie sich nicht krank fühlen. Auch in Restaurants oder Bars haben sie ab August wieder Zutritt. Allerdings sei für Infizierte das Tragen einer FFP2-Maske verpflichtend, heißt es weiter. Das bedeutet für Urlauber, dass sie nicht sicher sein können, ob der Rezeptionist im Hotel oder die Bedienung Corona-positiv sind. ORF

Brücke über kroatische Adria vereinfacht Verbindungen

Kroatien Dubrovnik Brücke Foto Neretva County Tourist Board.jpg

©Neretva County Tourist Board

In Kroatien verbindet nun eine rund zweieinhalb Kilometer lange Brücke die südliche Adriaküste bei Dubrovnik mit dem Rest des Landes. Die Brücke auf die kroatische Halbinsel Pelješac ermöglicht die Umgehung eines schmalen Streifens bosnischen Gebiets, das zwischen der kroatischen Küste weiter nördlich und dem Teil rund um Dubrovnik liegt. Spiegel

Anzeige

Kinderleicht zum Kinderarzt – auch auf Reisen

URV

Bergführer warnen vor Touren auf schneefreie Alpengipfel

Die Hitze in Europa lässt den Schnee auf Europas höchsten Berggipfeln schmelzen und Gletscher dramatisch schrumpfen. Bergführer warnen mittlerweile etwa wegen Steinschlags vor der Besteigung des Matterhorns sowie des Mont Blancs auf der Normalroute. Auf der Zugspitze liegt so wenig Schnee wie seit 1901 nicht. Und der Höllentalferner, ein Gletscher auf der Route auf Deutschlands höchsten Berg, ist in nie gesehenem Ausmaß geschrumpft. Alpin

Die Gründe für Bulgariens Urlauberflaute

Es sei nicht nur die Nähe zum Krieg in der Ukraine, die Urlauber davon abhalte, nach Bulgarien zu kommen, resümiert die Deutsche Welle. Wo sonst an der Schwarzmeerküste buntes Treiben herrsche, blieben Hotels vergleichsweise leer. Die Corona-Sommerwelle, Berichte über Flugchaos und Inflation lasse viele entweder auf Urlaub verzichten oder auf Ziele, wie die Türkei, umschwenken. Denn Bulgarien punkte in diesem Jahr auch nicht durch günstige Preise, weder für Flüge und Hotels noch in Restaurants. Deutsche Welle

» Produkte

Explora Journeys stellt Suiten-Design vor

EXPLORA I GT 03 Foto Explora Journeys

©Explora Journeys

Der Neubau Explora I sticht ab Mai 2023 in See, kündigt die Luxusmarke von MSC an. Auf dem Schiff von Explora Journeys gibt es nur Suiten, die mit begehbarem Kleiderschrank, Fußbodenheizung im Bad und Terrasse haben. Die Kabinen werden in vier Kategorien aufgeteilt, von Ocean Terrace Suites mit 35 Quadratmetern bis zur Owner’s Residence mit 280 Quadratmetern. FVW

Aida lässt Zubringerflüge von Paderborn statt Köln starten

Aida verlegt einen Teil der Zubringerflüge zum Einschiffungshafen Palma de Mallorca vom Kölner Flughafen nach Paderborn. Die Änderung des Abflughafens gilt für Kreuzfahrtgäste vom 30. Juli bis 20. August, teilt der Airport Paderborn/Lippstadt mit. Im Auftrag von Aida führt die Fluggesellschaft Albastar die Flüge von und nach Mallorca durch. Kreuzfahrt Aktuelles

» Trends

Konsumklima so schlecht wie noch nie

Die Deutschen verlieren ihre Kauflaune und sorgen sich um ihr Einkommen, attestiert die Gesellschaft für Konsumforschung in ihrer monatlichen Umfrage. Die Faktoren Inflation und Euro-Schwäche sowie Ukraine-Krieg lassen das Konsumklima im Juli auf ein neues Rekordtief fallen. "Wenn für Energie und Lebensmittel deutlich mehr Geld ausgegeben werden muss, fehlen diese Mittel für andere Anschaffungen", sagt GfK-Experte Rolf Bürkl. GfK

Wie die Pandemie Reise- und Buchungsverhalten verändert hat

Türkei Antalya

©iStock/Neurobite

Die Reiselust der Kunden sei ungebrochen und beschere Dertour Buchungseingänge wie vor Corona, heißt es im Reisebarometer des Veranstalters. Zudem würden die Urlauber mehr Geld für ihre Reise ausgeben. Counter vor9

So schürt die Touristik trotz Krise weiter die Urlaubslust

Die Tourismusbranche boomt nach zwei Jahren Pandemie. Und das, trotz oder gerade wegen des Krieges in der Ukraine, der Energiekrise oder drohenden Verschärfungen bei Corona-Regeln. Reisen erlaube die Flucht aus dem Alltag, und den Punkt beim Kunden könne aktuell machen, wer Urlaub wie früher verspreche. Jetzt nochmal Gas geben, wer weiß, was in Kürze den Spaß wieder verhindert, so Marketing-Experte Markus Küppers. Mit Werbung, die das "innere Kind" anspreche, bringe man die Menschen zur Buchung. Horizont (Abo)

Internet ist oft schlechter, als vertraglich zugesichert

Webstatistik Internet Analyse Google Analytics Foto iStock SpicyTruffel

©iStock SpicyTruffel

Von Dezember bis Juni hatten sich rund 22.000 Kunden von Internet-Providern mithilfe der Breitbandmessungs-App der Bundesnetzagentur meist erfolgreich über zu langsame Internet-Verbindungen beschwert. Die Messung ist zwar aufwändig, doch wenn die Leistung geringer als vertraglich vereinbart ist, besteht ein Anspruch auf Preisminderung. Spiegel

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Lufthansa streicht am Mittwoch fast alle FRA- und MUC-Flüge. Counter vor9

» Jobs

Sie suchen Personal?

Der Stellenmarkt von Counter vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen in der Mail bei 19.000 Fachkräften im Reisevertrieb und auf der Job-Website von Counter vor9 (Mediadaten)

» ... und Tschüss

Abtauchen zum Flieger

Im Roten Meer vor Jordaniens Küste gibt es ein besonderes Ziel für Taucher aus aller Welt, eine Lockheed Martin Tristar. CNN zeigt, wie gut Cockpit, Sitzreihen und Rumpf auch nach drei Jahren in der Tiefe noch erhalten sind. Und zugleich sieht man, wie sich das Meer nahe Akaba das Flugzeug nach und nach einverleibt, mit Korallen und tierischen Bewohnern. CNN