Auf unserer Website countervor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Vertrieb

Wolters stellt sich neu auf und zeigt sich als eigene Marke

Wolters Katalog.jpg

©Wolters

Die ehemalige TUI-Tochter steht nun auf eigenen Beinen. Der Rundreiseveranstalter aus Stuhr bei Bremen präsentiert sich mit neuem Katalog, neuem Agentur-Login-Bereich und neuer Online-Infrastruktur für Reisebüros. Zudem ist Wolters jetzt auch in der Paxlounge vertreten. Im November erhalten Partner die neuen Agenturverträge. Counter vor9

Wohin die Reise der Reisebüros geht

Die Süddeutsche hat sich mit der Lage der deutschen Reisebüros beschäftigt und mit einer Inhaberin, Tourismusexperte Markus Heller sowie Verbandschefin Marija Linnhoff gesprochen. Reisebürochefin Tamara Behrens ist trotz Corona vom Erfolg des stationären Vertriebs überzeugt. Reiseverkauf sei nicht einfacher geworden, jede Buchung müsse mindestens drei- bis fünfmal angefasst werden. Trotz Mehrarbeit und Verdienstausfall in der Pandemie sagt sie: "Mein Büro ist mein Baby, das kann ich nicht einfach aufgeben." Süddeutsche

Anzeige

Das Highlight zum Jahresausklang 2021

Amadeus Kreuzfahrten

Kreuzfahrtvermarkter Travel & Cruises verkleinert Führung

Wulf Oliver TCC Urlaubsexperte Hanseat Geschäftsführer Foto TCC.jpg

©TCC

Die Travel & Cruises Company (TCC) wird künftig nur noch von zwei Geschäftsführern geleitet, Marno Thiel scheidet aus. Oliver Wulf (Foto) und Andreas Kirst leiten künftig die Holding, zu der die Kreuzfahrtreisebüros Urlaubsexperte.de und Hanseat Reisen gehören. Wulf steigt zudem in die Geschäftsführung von Hanseat Reisen ein. Counter vor9

Nicko-Roadshow durch 15 Städte in Deutschland

Der Veranstalter schult Reisebüros zum Programm Fluss- und Hochseereisen 2022/23. Zwischen dem 2. und 23. November 2021 lädt Nicko Cruises die Vertriebspartner dafür zu Abendveranstaltungen ein, jeweils ab 18:30 Uhr. In einigen Städten gibt es auch Frühstückstermine. Parallel zur Roadshow finden an sechs Terminen Webinare mit den wichtigsten Highlights statt. Counter vor9 (PDF), Anmeldung Roadshow oder Webinare

Trade Workshop an der Amalfiküste

Overtourism ist ein aufkommendes Problem an der italienischen Amalfiküste. Es gibt Pläne, das Hinterland stärker mit einzubeziehen. Enit, die Italienische Zentrale für Tourismus, lädt zusammen mit dem Distretto Costa d’Amalfi und der Kooperation Forum Anders Reisen vom 25. bis 29. Oktober zum Trade Workshop an die Amalfiküste ein. Die Veranstaltung richtet sich an Gruppen- und Spezialveranstalter sowie Reisebüros, die selbst veranstalten. Touristik Aktuell

Anzeige

Color Line: Mini-Kreuzfahrt Oslo Wohlfühl-Angebot

» THEMENWOCHE Bahnerlebnis

Welche Perspektive haben Bahn-Erlebnisreisen, Herr Willeke?

Willeke Felix

©Lotte Ostermann

Durch die Corona-Pandemie sind auch die Bahn-Erlebnisreisen für fast zwei Jahre zum Erliegen gekommen. Counter vor9 sprach mit Felix Willeke, Geschäftsführer des Bahnreisespezialisten Lernidee Erlebnisreisen, über die Zukunftschancen für das Segment. Counter vor9

Alpine Bahnabenteuer in der Schweiz

Schweiz Bernina Express

©komet25

Das Nachbarland verfügt mit dem Glacier Express und dem Bernina Express über zwei der berühmtesten europäischen Züge. Aber das ist noch längst nicht alles. Counter vor9

» Ziele

Strand bei Los Angeles wegen riesigen Ölteppichs gesperrt

Bei Huntington Beach und Newport Beach sind mehr als eine halbe Million Liter Öl aus einer Pipeline ausgetreten und verschmutzen die Küste. Der Strand südlich von Los Angeles wurde gesperrt. Laut Küstenwache ist der Ölteppich schon 33 Quadratkilometer groß. Das Leck in der Ölleitung ist noch nicht behoben. FAZ

RKI setzt Litauen und Rumänien auf Hochrisikoliste

Litauen Vilnius bei Dämmerung Foto iStock Bruev.jpg

©iStock/Bruev

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am Freitag vier Länder zu Risikogebieten erklärt: Litauen, Rumänien, Belarus und El Salvador. Für sie gilt damit eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts. Mosambik wurde von der Liste gestrichen. Counter vor9

Baby stirbt auf Mallorca durch herabfallenden Ziegelstein

Tragödie in einem Aparthotel in Cala Ratjada: Eine holländische Familie wollte sich unter dem überdachten Eingang der Unterkunft vor einem Wolkenbruch in Sicherheit bringen. Doch durch den starken Regen löste sich offenbar ein Stein und fiel dem 14 Monate alten Mädchen auf den Kopf. Das Baby starb am nächsten Tag im Krankenhaus. Mallorca Zeitung

Anzeige

Lernen Sie endlich Ihren Butler kennen – Luxus PEPs für Touristiker

Sri Lanka öffnet sich für geimpfte Urlauber

Sri Lanka Mirissa Beach Foto iStock Milan Chudoba.jpg

©iStock/Milan Chudoba

Wer vollständig geimpft ist und einen negativen PCR-Test vorweist, kann sich künftig wieder nach der Ankunft frei in Sri Lanka bewegen. Denn bislang war der Aufenthalt in bestimmten Hotels und mehrere Tests vorgeschrieben. Für ungeimpfte gelten die Beschränkungen weiter. Freie Presse

Bergwanderin stürzt bei Berchtesgaden 250 Meter in den Tod

Die 22-Jährige war mit einem Begleiter auf dem Hocheishörnl unterwegs, als in 2.200 Metern Höhe an einer Kletterstelle ein Griff aus der Wand brach. Die Frau stürzte rückwärts in die Tiefe und konnte nur noch tot geborgen werden. Spiegel

Malta lässt geimpfte Genesene ohne Quarantäne einreisen

Seit einigen Monaten erlaubt Malta vollständig Geimpften die Einreise ohne Quarantäne, auch Kreuzimpfungen werden anerkannt. Seit 1. Oktober dürfen auch einmal geimpfte Genesene ohne Quarantäne einreisen. Die Erstimpfung muss mindestens zwei Wochen her sein, die Genesung darf jedoch nicht länger als sechs Monate zurückliegen. Die Nachweise müssen in digitaler Form vorliegen, das gelbe Impfheft reicht nicht aus. Counter vor9 (PDF)

Anzeige

Produktnews Winter 2021/22

DER

» Produkte

Croisi stellt Flusskreuzfahrten für die Feiertage vor

Die französische Flussreederei hat ein Programm aufgelegt, das Kreuzfahrer an den Festtagen in europäische Städte führt. Unter anderem geht es über Weihnachten mit der L'Europe von Straßburg über Köln zum Lichterfestival nach Amsterdam. Paris ist der Ausgangspunkt für eine Silvester-Fahrt über die Seine, die bis zu den Kreidefelsen von Étretat führt. Und Croisi Europe hat zum Jahreswechsel weitere Reisen auf dem Rhein zur Auswahl, etwa von Straßburg nach Amsterdam oder Breisach. Tip Online

Vueling fliegt von Deutschland nach Paris

Im Winter verbindet der spanische Billigflieger Vueling die Flughäfen Leipzig, Nürnberg und Hamburg mit Paris-Orly. Die Erstflüge sind am 2. und 3. November, teilt die Airline mit. Flugtage sind in Hamburg Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag. Von Leipzig geht es immer dienstags und samstags nach Frankreich und ab Nürnberg dienstags, donnerstags und samstags. Airliners

Anzeige

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

©Rob O'Neal

SKR baut Europa-Reisen 2022 aus

Im Europa-Katalog bündelt SKR 174 Reisen in 30 Länder, neue Ziele sind Moldawien und Südtirol. In der Saison 2022 stellt der Veranstalter sechs neue Reisen vor. Südeuropa wird mit Angeboten in der Toskana, Nordmazedonien und Rumänien ausgebaut. Neben einer neuen Wanderreise in Cornwall gibt es erstmals die "Höhepunkte-Reise" durch Finnland und Schweden. FVW

Ameropa und Anex verlängern Flextarife

Seit Mai 2021 können Kunden die zubuchbare Flex-Rate von Ameropa nutzen. Nun verlängert der Veranstalter das Angebot bis Ende des Jahres. Bei den Veranstaltermarken Anex Tour, Öger Tours und Bucher Reisen ist die Option auf flexibles Buchen noch bis Ende Oktober kostenfrei in den Reisepreis inkludiert. Ameropa, Anex (PDF)

» Trends

Politik lehnt 3G-Regel für ICE und Intercity ab

Wer in Deutschland in einen Fernzug steigt, braucht keinerlei Nachweise, ob er geimpft, genesen oder negativ getestet ist. Die sei "weder rechtlich möglich noch praktikabel", teilte das Bundesverkehrsministerium mit. Kanzlerin Angela Merkel hatte sich dafür eingesetzt, die 3G-Regel für ICE- und Intercity-Züge zu prüfen. Indes hat die Deutsche Bahn angekündigt, die Fahrpreise im Fernverkehr zum 12. Dezember um durchschnittlich 1,9 Prozent zu erhöhen. Spiegel (3G), FAZ (Preiserhöhung)

FTI Group beruft neuen Geschäftsführer für Windrose

Böll Christian Windrose Finest Travel Geschäftsführer Foto Windrose.jpg

©Windrose

Der Luxusreiseveranstalter wird seit heute von Christian Böll (Foto) geleitet. Er tritt als Geschäftsführer von Windrose Finest Travel die Nachfolge von Stephan Braun an, der in die FTI-Zentrale nach München wechselt und dort neue Aufgaben übernimmt. Counter vor9

Airlines müssen Tickets für annullierte Flüge erstatten

16 Fluggesellschaften haben mit der EU-Kommission vereinbart, dass sie bei künftigen Flugstreichungen den Ticketpreis innerhalb von sieben Tagen zurückzahlen, wenn sich Passagiere nicht ausdrücklich für Gutscheine entscheiden. Zu Beginn der Coronapandemie hatten die meisten Airlines bei ihren Kunden für Ärger gesorgt, weil sie das Geld für gestrichene Flüge nicht zurückgezahlt haben. Euronews

Aktionsbündnis legt Forderungskatalog an neue Regierung vor

Klimaschutz und Digitalisierung sind zwei zentrale Themen des 19-seitigen Positionspapiers, das das Aktionsbündnis Tourismusvielfalt aus 28 Branchenverbänden der neuen Bundesregierung mit auf den Weg gibt. Notwendig sei auch "ein personeller und struktureller Ausbau der für den Tourismus zuständigen Bereiche der Bundesregierung", um dem Wirtschaftsfaktor Tourismus gerecht zu werden und ihn zu stärken. Wilde (Positionspapier)

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Deutsche Urlauber buchen weiter extrem kurzfristig. Counter vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Counter vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 19.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und  der Job-Website von Counter vor9 (Mediadaten)

Senior Business Travel Consultant (m/w/d), Raum Frankfurt. Reed & Mackay

» ... und Tschüss

Venedigs Gesetzeshüter greifen durch

Die Gassen der italienischen Lagunenstadt sind eng. Darum gibt es in Venedig ein Fahrradverbot, von dem vier österreichische Tourenfahrer nichts wussten. Obwohl das Quartett die Bikes am Markusplatz geschoben hat, kannten die Polizisten keine Gnade. Die Strafe für Fahrräder in der Altstadt beläuft sich auf 100 Euro pro Nase, immerhin ließen sich die Beamten auf 200 Euro für alle vier herunterhandeln. Vor Ort zu zahlen, war nicht möglich, weshalb die Touristen auch noch mit auf die Wache mussten. RTL