Anzeige
FTI

» Vertrieb

TUI stellt Betrieb weitgehend ein und will Staatshilfen

TUI Hauptverwaltung

©TUI Group

Das teilt der Konzern auf seiner Website mit. Demnach werden Pauschalreisen, Kreuzfahrten und Hotelbetrieb, bis auf weiteres ausgesetzt. TUI werde einschneidende Kostenmaßnahmen ergreifen und Staatsgarantien zur Unterstützung des Unternehmens beantragen. Counter vor9

Auswärtiges Amt rät von allen Reisen ins Ausland ab

"Von nicht notwendigen Reisen in das Ausland wird derzeit abgeraten", schreibt das Auswärtige Amt auf seiner Website. Weltweit gebe es drastische Einschränkungen durch Maßnahmen gegen das Coranavirus und das Risiko sei groß, unterwegs zu stranden. Counter vor9

Der Podcast von Reise vor9: Alles Wichtige in drei Minuten

  • Veranstalter mit Notfallplänen
  • Kreuzfahrten stehen weltweit still
  • 70 Länder sperren Deutsche aus
  • Das Wichtigste zu Stornokosten
  • Hürde für Kurzarbeitergeld sinkt

Jetzt kostenlos hören hier, in iTunes, Google Play, Spotify und Deezer

Das Wichtigste zum Thema Stornokosten in der Corona-Krise

Icon AHA.jpg

©Reise vor9

Die Ausbreitung des Coronavirus führt zu unzähligen Reiseabsagen und Stornierungen. Wann müssen Veranstalter, Hoteliers und Airlines den vollen Reisepreis zurückerstatten? Gibt es ein Recht auf zusätzliche Entschädigungen? Die wichtigsten Regeln im Überblick. Counter vor9

DRV-Reisebürotag findet online statt

Aufgrund der aktuellen Ausbreitung des Coronavirus hat der Verband entschieden, das Vertriebstreffen am 19. März ohne Publikum durchzuführen. Stattdessen ist es eine Online-Übertragung geplant, an der Reisebüros kostenlos nach Anmeldung teilnehmen können. Auch das Programm wurde aus aktuellem Anlass aktualisiert. Counter vor9

Bundesregierung senkt Hürden für Kurzarbeitergeld

Coronavirus Flughafen Stoppschild Symbolfoto Foto iStock BrasilNut1.jpg

©iStock/BrasilNut1

Betriebe können die Regelung nun schon nutzen, wenn zehn Prozent der Mitarbeiter von Arbeitsausfällen betroffen sind. Bisher musste es ein Drittel sein. Counter vor9

Best-Chef warnt vor existenziellen Problemen für Reisebüros

Die Reisebüros der Kooperation Best-Reisen bekommen die Konsumzurückhaltung im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie deutlich zu spüren. Laut einer Umfrage rechnet rund die Hälfte der Büros damit, Stellen abbauen zu müssen. 70 Prozent halten weitere Veranstalterpleiten für wahrscheinlich. Counter vor9

Serie Besser Verkaufen: Kunden das schlechte Gewissen nehmen

Icon Renés Videotipps

©Counter vor9

Fliegen verursacht CO2, das ist unstrittig. Aber deshalb muss dein Kunde kein schlechtes Gewissen haben. Er kann kompensieren. Wie ihr das eurem Kunden erklärt, das zeigen euch die Reisebüro-Coachs René Morawetz und Saskia Sanchez in einer neuen Folge unserer Counter-vor9-Videotipps. Zwei Minuten Praxistipp für Expis, die ihr sofort umsetzen könnt. Counter vor9

Anzeige
Condor

» Ziele

Spanien verhängt den Notstand

Am Samstag verabschiedete die Regierung ein Dekret, das die Bewegungsfreiheit stark einschränkt. Ab Montag darf die Wohnung nur für den Gang zur Arbeit, zum Supermarkt oder in Gesundheitseinrichtungen verlassen werden. Counter vor9

Türkei verbietet Flüge von und nach Deutschland

Der am Freitag verkündete Flugstopp, der auch acht weitere europäische Länder trifft, gilt seit Samstagmorgen und vorläufig bis zum 17. April. Flüge aus der Türkei heraus bleiben noch für einige Tage möglich. Counter vor9

Deutschland riegelt Grenze zu fünf Ländern ab

Innenminister Horst Seehofer hat verstärkte Kontrollen an der Grenze zu Österreich, Frankreich, Luxemburg, Dänemark oder der Schweiz angekündigt. Reisenden ohne "triftigen Reisegrund" werde die Einreise verweigert. Die Entscheidung werde an diesem Montag ab 8 Uhr greifen. Pendler sollen von der Regelung nicht betroffen sein. Die Inseln in der Nord- und Ostsee werden für Touristen gesperrt. FAZ, Süddeutsche

Dominikanische Republik kappt Flugverbindungen

Die Dominikanische Republik setzt ab Montag, 6 Uhr, für einen Monat alle Flüge von und nach Europa aus. Kreuzfahrtschiffe dürfen bereits seit Samstag nicht mehr in den Häfen des Landes anlegen. Counter vor9

» Produkte

» Trends

Entschädigung für verspäteten Ersatzflug rechtens

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) stellte in einem aktuellen Urteil klar, dass Passagiere ungeachtet einer Entschädigung für den Flugausfall auch einen Ausgleichsanspruch wegen der Verspätung des zweiten Flugs haben. Die EU-Richter betonten, dass es für den Passagier auch eine doppelte Unannehmlichkeit sei. Airliners

Lufthansa nimmt Kredit auf und lotet Staatshilfen aus

Der Konzern hat sich auch neue Kredite in Höhe von 600 Millionen Euro gesichert. Damit verfüge er über flüssige Mittel von rund 4,3 Milliarden Euro, hieß es. Hinzu kämen ungenutzte Kreditlinien von rund 800 Millionen Euro. Die Dividende für Aktionäre setzt Lufthansa aus. Zudem spricht man mit den Regierungen der Heimatländer der Lufthansa-Airlines über "aktive Unterstützung". Süddeutsche 

Die beliebtesten Reiseziele für Schwule und Lesben

Der Spartacus Gay Travel Index 2020 kürte Schweden, Kanada und Malta zu den LGBT-freundlichsten Ländern. Mit neuen Bewertungskriterien will die jährlich erscheinende Übersicht in diesem Jahr der wachsenden Gruppe der Intersexuellen Rechnung tragen. Und die 50 Bundesstaaten der USA bekommen ein eigenes Ranking wegen der extrem unterschiedlichen Rechtslagen. Dort liegt Kalifornien auf Platz eins. Counter vor9 (PDF)

Tipps für mehr Überzeugungskraft in Gesprächen

Wer seinem Gesprächspartner mit positiven Gefühlen und überzeugenden Argumenten gegenübertritt, hat beste Chancen auf einen Geschäftsabschluss. Denn eine angenehme Atmosphäre, die Vertrauenswürdigkeit und Wertschätzung signalisiert, ist die Basis. Wichtig ist ebenfalls die Körpersprache, die den Kommunikationsinhalten nicht widersprechen sollte. Unternehmer

Anzeige
Reise vor9

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Reedereien sagen immer mehr Kreuzfahrten ab. Counter vor9

» Jobs

Sie suchen Personal?

Der Stellenmarkt von Counter vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen in der Mail bei 19.000 Fachkräften im Reisevertrieb und auf der Job-Website von Counter vor9 (Mediadaten)

Büroleitung (m/w/d), Bayreuth. Reiseland

» ... und Tschüss

Business Class muss nicht teuer sein!

Ein 25-jähriger Belgier hat über einen speziellen Buchungskanal von Brussels Airlines, der eigentlich nur Airline-Mitarbeitern offen steht, Tickets für sich und zwei Freunde gebucht. Nach der Stornierung erhielt er das Geld zurück. Durch eine Manipulation des Systems behielt er jedoch die Tickets. Offenbar hat er mehrere Airlines so hinters Licht geführt. Aber irgendwer kam ihm auf die Schliche und jetzt steht er vor Gericht und hat eine Schadenersatzklage über 20.000 Euro am Hals. Aero Telegraph