23. Januar 2023 | 17:11 Uhr
Teilen
Mailen

Neuseeland will mehr ausgabefreudige Touristen

Der neuseeländische Tourismusminister Stuart Nash erklärte jüngst, er wünsche sich Touristen, die nicht nur von Tütensuppen leben und wild campen. Mittlerweile verpackt er die Botschaft diplomatischer: "Einige Amerikaner haben in den sozialen Medien damit angegeben, wie sie in ihrem Campervan in Neuseeland herumgefahren sind und von zehn Dollar am Tag gelebt haben. Sie hatten Spaß, gut für sie." Aber der Punkt sei: "Wir sollten unser begrenztes Marketing-Budget nicht für diese Leute ausgeben, denn für diese Backpacker-Kundschaft sind wir ohnehin sehr attraktiv." Tagesschau