Auf unserer Website countervor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Vertrieb

Freud und Leid im Kreuzfahrtverkauf

Heinz Bettina LCC Hamburg Expi Foto LCC

©LCC

Hoher Beratungsaufwand und Ärger über Warteschleifen sind zwei Themen, die derzeit das Team im Hamburger LCC-Reisebüro im Kontorhausviertel beschäftigen. Dennoch ist die Stimmung im Team top, berichtet Bettina Heinz (Foto). Sie ist Kreuzfahrt-Spezialistin und freut sich über ansteigende Verkaufszahlen "mit Luft nach oben". Counter vor9

Azubi-Zahlen haben neuen Tiefststand erreicht

Wirklich überraschend ist das Ergebnis nicht, wohl aber dramatisch: 2021 begannen laut Statistik des Deutschen Industrie- und Handelskammertag magere 465 Berufseinsteiger ihre Ausbildung zu Tourismuskaufleuten. Damit sank 2021 die Zahl der Azubis insgesamt auf 1.927, ein Jahr zuvor waren es noch 3.177.

Anzeige

Letzte Chance: Die schönste Deko gewinnt!

©Rob O'Neal

Madeira-Roadshow macht Halt in Deutschland

Am 18. Mai in Nürnberg und am 19. Mai in Düsseldorf gibt es für Touristiker aus erster Hand Informationen über die portugiesische Urlaubsinsel. Mit dabei sind Vertreter von elf Hotels auf Madeira und die Incoming-Agentur Travel One Portugal. Touristik Aktuell

Aventoura schult Expis zu Kolumbien

Das Webinar des Lateinamerika-Spezialisten am 9. Mai läuft unter dem Themenfokus "Kolumbien als Hotspot für Ökotourismus". Aventoura-Experte Wilson Cardozo bringt dem Reisevertrieb ab 19 Uhr Kolumbien als Geheimtipp und Destination mit der zweitgrößten Artenvielfalt der Welt näher. Zoom-Webinar

Anzeige

EINLADUNG zur fantastischen Roadshow „Rising Stars 2022“

Ferien Touristik

» Ziele

Thailand gibt PCR-Test und Wartezeit für Geimpfte auf

Vom 1. Mai an müssen vollständig geimpfte Reisende nach ihrer Ankunft keinen PCR-Test mehr machen, berichtet das deutschsprachige Portal Farang. Dies habe die zuständige Covid-19-Behörde beschlossen. Damit falle auch der Zwangsaufenthalt in einem Hotel bis zur Vorlage des negativen Ergebnisses weg. Für Geimpfte werde dann nur noch ein Antigentest empfohlen. Weitere Details sollen heute auf einer Pressekonferenz verkündet werden. Farang

Türkische Regierung verkauft Strände an private Investoren

Vier Buchten am Golf von Fethiye an der türkischen Riviera sollen bereits an private Investoren gegangen sein, 19 weitere folgen. Die Verträge sollen auf zehn Jahre datiert sein. Segler, die dort bislang gratis ankern durften, könnten von den neuen Eignern zur Kasse gebeten werden. Von den Gemeinden der Region kommt Widerspruch. Sie fürchten unter anderem um die archäologischen Stätten und wollen lieber gemeinwohlorientierte Projekte verfolgen als die Entwicklung Privatbesitzern zu überlassen. Morgenpost

British Virgin Islands lockern das Einreiseprozedere

British Virgin Islands Tortola Kreuzfahrtschiffe

©iStock/Vale_t

Seit Mitte April reicht bei Geimpften für die Einreise auf die Britischen Jungferninseln ein maximal 48 Stunden alter Schnelltest aus, die Quarantäne fällt weg. Alle Besucher der British Virgin Islands müssen jedoch weiterhin eine Krankenversicherung abschließen. Zudem gilt im Freien keine Maskenpflicht mehr. Reise vor9 (PDF)

US-Regierung geht gegen Aussetzung der Maskenpflicht vor

Ein Gericht in Florida hat die zuvor in öffentlichen Verkehrsmitteln geltende Maskenpflicht Anfang der Woche für unverhältnismäßig erklärt und außer Kraft gesetzt. Dagegen regt sich Widerstand, US-Regierung und Gesundheitsbehörde CDC legen Berufung gegen die Entscheidung ein. Man sei weiterhin der Meinung, dass zum gegenwärtigen Zeitpunkt eine Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln für die Gesundheit notwendig sei. Aero

Gericht stoppt Strecken-Bauarbeiten für Mexikos Maya-Zug

Ein Gericht hat die Bauarbeiten für den geplanten mexikanischen Touristenzug auf dem Streckenabschnitt zwischen Tulum und Cancun vorerst gestoppt. Vorausgegangen waren Proteste von Umweltschützern, die gewarnt hatten, der Bau bedrohe ein über Jahrmillionen gewachsenes Höhlensystem. Nun sollen mögliche Umweltschäden überprüft werden. BBC

» Produkte

Aida schaltet Weltreise 2023 frei

Aida Cruises

©iStock/BackyardProduction

Am 27. Oktober 2023 heißt es "Leinen los" für eine Selection-Reise, die in 117 Tagen zu 43 Häfen in 20 Ländern führt. Dann startet die Aida Sol in Hamburg zu ihrer zweiten Weltumrundung. Auf dem Routenplan stehen die Kapverden und Feuerland, Tahiti und Fidschi, Mauritius und das südliche Afrika. Weihnachten liegt die Sol in Vanuatu, Neujahr in Sydney. Touristik Aktuell

Condor mit zwei neuen Zielen im Sommerflugplan ab Frankfurt

Ab dem 29. Juli fliegt Condor freitags und samstags von Frankfurt nach Faro in Portugals Algarve und ab dem 31. Juli mittwochs und sonntags nach Alicante an Spaniens Costa Blanca. Zum Einsatz kommt bei den neuen Routen ein A320. Aerotelegraph

Buchungsstart für MSC-Weltreise 2024

Die Kreuzfahrt mit der Poesia startet am 5. Januar 2024. Die Weltreise folgt einer neuen Route, die in 121 Tagen 52 Ziele in 31 Ländern umfasst. Vom Mittelmeer führt die Reise durch den Suezkanal ins Rote Meer, nach Afrika, Südamerika, in die Karibik, die USA und nach Kanada, bevor sie über Grönland und Island nach Europa zurückkehrt. MSC steuert dabei auch Ziele am Amzonas in Brasilien an. Die World Cruise ist ab sofort in den Systemen freigeschaltet. Travelnews

FTI bringt neuen Magalog Glücksmomente an den Counter

In der Broschüre bündelt der Veranstalter unter dem Titel "Glücksmomente im Sommer" ausgewählte, direkt buchbare Reisen. Mit dem Magalog will FTI auf 120 Seiten Inspiration und Information zu Reisen in über 30 Destinationen bieten. Neben den Mittelmeerländern gehören in dieser Ausgabe auch Ägypten, Dubai sowie Südtirol und der Gardasee dazu. FTI E-Mag

Easyjet nimmt weitere Griechenland-Route auf

Vom 27. Juni bis zum 2. September bedient die Low-Cost-Airline die Strecke von Berlin nach Kefalonia. Zweimal pro Woche geht es vom neuen Hauptstadtflughafen auf die Insel im Ionischen Meer. Damit macht Easyjet zwölf Ziele in Griechenland buchbar, die von Berlin aus angesteuert werden. FVW

» Trends

WTTC sagt 126 Millionen neue Jobs im Tourismus voraus

Das World Travel and Tourism Council sieht die weltweite Reisebranche bis 2032 mit einer jährlichen Steigerungsrate um 5,8 Prozent auf dem Wachstumspfad. Damit werde das touristische Wachstum mehr als doppelt so hoch sein wie das der Weltwirtschaft. Binnen zehn Jahren sollen so 126 Millionen neue Jobs entstehen; der Anteil der Reisebranche an der weltweiten Wertschöpfung werde dann mehr als elf Prozent betragen, so die Prognose. WTTC

Safeture bindet Bahnreisen in die Plattform ein

Bahn ICE Waggon innen leer Foto iStock CAHKT.jpg

©iStock/CAHKT

Der Dienstleister für Reisesicherheit Safeture hat sein Portfolio durch die Integration von Zugbuchungen und 32.000
Bahnhöfen in die cloudbasierte Plattform erweitert. Unternehmen seien dadurch in der Lage, ihr Travel Risk Management auch auf Zugfahrten ihrer Mitarbeiter auszuweiten, teilt der Anbieter mit. Counter vor9

Immer mehr Verbraucher wollen Konsum einschränken

Laut einer Verbraucherbefragung plant ein knappes Drittel der Bundesbürger, bei nicht-existenziellen Ausgaben zu sparen. 44 Prozent wären dazu bereit, ihre Urlaubsplanung zu ändern oder gar komplett zu streichen. 50 Prozent der Verbraucher würden notfalls bei Restaurantbesuchen sowie Kleidung und Accessoires zurückstecken. 46 Prozent der Befragten würden sich mit größeren Anschaffungen wie einem neuen Auto oder Möbeln zurückhalten. FVW

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Podcast: Was tun, wenn sich die Flugzeiten ändern? Counter vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Counter vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 19.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und  der Job-Website von Counter vor9 (Mediadaten)

» ... und Tschüss

Flughafen wegen Playstation geräumt

Ein Gamer in den USA packte seine alte Spielekonsole von Playstation ins Gepäck und setzte damit eine große Kettenreaktion in Gang. Das Sicherheitspersonal vermutete wegen des schlechten Zustands eine Bombe in dem Oldschool-Gerät, was sie dann zum Auslösen des Alarms und zur Räumung des gesamten Airports in Boston bewogen hat. T3N