Auf unserer Website countervor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

Anzeige
Cunard

» Vertrieb

Verunsicherung lässt Neubuchungen im November einbrechen

TDA November 2021

©Travel Data + Analytics

Die stark gestiegenen Coronazahlen, die drohende Omikron-Welle und mahnende Worte der Politiker haben im November sichtlich Spuren im Reisegeschäft hinterlassen. Die Neubuchungen brachen wieder ein und lagen nur etwa halb so hoch wie im November 2019 vor der Krise, zeigen die Daten der Marktforscher von Travel Data & Analytics (TDA). Counter vor9

Ferien Touristik mit zwei neuen Gesichtern im Außendienst

FERIEN Touristik Außendienst_Kahlau_Karadag_Kornhuber Foto Ferien Touristik

©Ferien Touristik

Neben Vertriebschef Ender Karadag (Mitte) kümmern sich ab sofort zwei Außendienstler um die Agenturen. Michael Kahlau (links) betreut als Regionalleiter Vertrieb und Marketing die Reisebüros im mittleren und nördlichen Teil Deutschlands. Auch neu im Team von Ferien Touristik und Coral Travel ist Markus Kornhuber (rechts), der Agenturen im Raum Mitte/Süd betreut. Touristik Aktuell

Anzeige

Neue Möglichkeiten eröffnen…

IST
Anzeige

Jetzt anmelden zum NCL Webinar

NCL

Etihad stellt neuen Deutschland-Chef vor

Der frührer Emirates-Manager Gunnar Maier hat beim Wettbewerber Etihad den Posten als Country Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz übernommen. Maier löst Giovanni Tronza ab und ist bereits seit Dezember am Start. Der Reiseverkehrskaufmann leitet das Frankfurter Büro von Etihad, ein 15-köpfiges Team unterstützt ihn bei den Aufgaben im DACH-Markt. Touristik Aktuell

A-Rosa beginnt 2022 mit neuer Webinarreihe

Der Flusskreuzfahrtveranstalter informiert Expis an vier Terminen im Januar über die Neuheiten im Programm. Am 12., 18., 20. und 25. stehen der Katalog Erlebnisreisen 2022 und die A-Rosa Sena im Fokus, die im Mai auf dem nördlichen Rhein in Dienst gestellt wird. A-Rosa Webinare (Anmeldung)

» Ziele

Omikron macht über 40 Länder zu neuen Hochrisikogebieten

Kenia Kilimandscharo Giraffen Foto iStock Byrdyak.jpg

©iStock/Byrdyak

Auf der Liste der Hochrisikogebiete stehen jetzt wieder mehr als 100 Länder. Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am Freitag mit einem Schlag 41 Staaten neu zu Hochrisikogebieten erklärt, darunter die Kapverden, Kenia und die Emirate. Nachdem sich Omikron auch in Deutschland breitmacht, gibt es keine Virusvariantengebiete mehr. Counter vor9

Condor-Flieger muss auf den Kanaren notlanden

Eine Maschine der Ferienfluggesellschaft Condor ist am Freitag kurz nach dem Start auf der Insel Lanzarote wegen eines Triebwerksschadens auf der Nachbarinsel Fuerteventura notgelandet. Zu Schaden kam niemand. Für die Fluggäste mit dem Zielflughafen Hamburg sollte am Samstag eine Ersatzmaschine geschickt werden. Aero

Felssturz an See in Brasilien fordert Todesopfer

Eine herabstürzende Felswand hat auf dem touristisch beliebten Furnas-See im brasilianischen im Bundesstaat Minas Gerais zahlreiche Touristen unter sich begraben, die dort mit Booten unterwegs waren. Mindestens zehn Menschen kamen bei dem Unglück ums Leben. An den Vortagen waren im Südosten Brasiliens heftige Regenfälle niedergegangen. Tagesschau

Demonstranten legen Kasachstans Flughafen Almaty lahm

Nachdem Dutzende Demonstranten den Airport der Wirtschaftsmetropole Almaty besetzt haben, wurden alle Passagiere evakuiert und der Flugverkehr eingestellt. Internationale Flüge in die Hauptstadt Nur-Sultan verliefen unregelmäßig, meldet das Auswärtige Amt im Reisehinweis für Kasachstan. Derweil halten die schweren Ausschreitungen mit Toten und Verletzten in Almaty und weiteren Städten an. Auswärtiges Amt, Spiegel

Israel macht die Grenzen für deutsche Touristen wieder auf

Israel Tel Aviv Foto iStock Dance60

©iStock Dance60

Nachdem Deutschland nicht mehr als Hochrisikogebiet eingestuft wird, kündigt die Regierung an, dass geimpfte Touristen vom 9. Januar an wieder nach Israel einreisen dürfen. Genesene müssen mindestens eine Dosis eines von der WHO zugelassenen Corona-Vakzins erhalten haben. Counter vor9

Großbritannien lockert Einreiseregeln für Geimpfte

Ab sofort entfällt für geimpfte Reisende die Pflicht zum PCR-Test vor Abflug und die Quarantäne nach Ankunft. Bis zum 9. Januar müssen Geimpfte einen PCR-Test spätestens zwei Tage nach Einreise machen. Danach reicht auch ein Schnelltest aus, so das Auswärtige Amt im Reisehinweis Großbritannien. Wales, Nordirland und Schottland verlangen weiter einen negativen Covid-19 Test für die Einreise. Reisetopia

» Produkte

Omikron ein herber Rückschlag für die Kreuzfahrt weltweit

Kreufahrtschiffe Karibrik St Kitts Foto Mariakray.jpg

©iStock/Mariakray

Wie geht es mit Kreuzfahrten weiter? Weltweit häufen sich trotz Impfpflicht und strengen Regeln die Coronafälle an Bord, Reisen werden abgebrochen und künftige Törns abgesagt. Der Restart ist jäh gestoppt. Die US-Gesundheitsbehörde warnt generell vor Kreuzfahrten. Erste Länder verbieten wieder Anläufe. Counter vor9

Lufthansa muss Passagierflüge nach Hongkong aussetzen

Lufthansa darf bis zum 18. Januar keine Passagiere mehr nach Hongkong befördern. Dies geschehe auf Anordnung der Behörden, teilt Lufthansa mit. Hintergrund sind positive Tests von Passagieren an Bord. Fracht auf Hinflügen sei weiter erlaubt, ebenso Passagiere auf Rückflügen nach Deutschland. Aerotelegraph

FTI führt erweiterte Corona-Reiseversicherung ein

Das für 15 Euro zubuchbare Paket "Corona Reiseschutz Premium" deckt die Erstattung der Stornokosten von bis zu 10.000 Euro pro Person ab. Die klassische Corona-Police bei FTI kostet zehn Euro, wobei maximal 1.500 Euro Stornokosten erstattet werden. Die Premium-Variante greift laut Veranstalter auch dann, wenn Kunden in häusliche Isolation oder Quarantäne gehen müssen und ihre Reise nicht antreten könnten. Touristik Aktuell

Red Sea Hotels im ägyptischen Port Ghalib geschlossen

Die zu ETI gehörenden Red Sea Hotels in Port Ghalib nahe Marsa Alam müssen drei Anlagen derzeit geschlossen halten. Hintergrund seien fehlende Hotellizenzen, da das Tourismusministerium die Freigabe trotz Einhaltung aller Fristen und Vorlage aller Unterlagen nicht erteilt habe, so die Hotelkette. "Wir können Ihnen aktuell keinen Urlaub in einem der Red Sea Hotels in Port Ghalib anbieten", teilt ETI mit. Touristik Aktuell

» Trends

Nur noch "Koordinatorin" der Bundesregierung für Tourismus

Müller Claudia Tourismusbeautragte der Bundesregierung Foto Die Grünen Kaminski.jpg

©Die Grünen/Kaminski

Künftig wird es keinen Beauftragten der Regierung für Tourismus geben. Stattdessen hat Wirtschaftsminister Robert Habeck die grüne Bundestagsabgeordnete Claudia Müller (Foto) zur Koordinatorin für maritime Wirtschaft und Tourismus ernannt. Anna Christmann (Grüne) ist neue Koordinatorin für Luft- und Raumfahrt. Counter vor9

Neuer Termin für die Imex in Frankfurt

Die Messe der Meeting- und Incentive-Branche, die für den 26. bis 28. April in Frankfurt geplant war, ist wegen Omikron um fünf Wochen verschoben worden. Die Imex findet nun vom 31. Mai bis zum 2. Juni statt. Somit hätten Aussteller, Verkäufer und Besucher mehr Zeit zur Vorbereitung, teilen die Veranstalter mit. Business Travel

Wie sich Fake-Profile in Social Media entlarven lassen

Fälschungen von Profilen gibt es auf Facebook, Instagram oder Twitter meist zur Verbreitung von Fake News. Ein Merkmal für die Echtheit ist bei Zuckerbergs Portalen der blaue Verifizierungshaken am offiziellen Namen. Weitere Hinweise liefern Aktivität und Anzahl an Followern, der Name in der Adresszeile des Browsers oder die Rückwärtssuche des Profilbildes in Suchmaschinen. Checken sollte man auch, ob Webseite oder Profile in anderen Netzwerken verlinkt sind. Deutsche Welle

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Weihnachtliche Abwesenheitsnotizen mal anders. Unternehmer

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Counter vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 19.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und  der Job-Website von Counter vor9 (Mediadaten)

Lernidee

» ... und Tschüss

Partybiester an Bord

Eine Maschine voll mit Influencern und Reality-TV-Sternchen, die von Kanada nach Mexiko unterwegs waren, ist zu einer echten Partyzone avanciert. Auf Maske und Abstand haben die Fluggäste dabei verzichtet, wie zahlreiche Bilder und Videos zeigen. Nun ermitteln Kanadas Behörden , es drohen saftige Geldstrafen. Selbst Premierminister Justin Trudeau hat sich zu dem Vorfall gemeldet und die Feierbiester "Idioten" genannt. Jetzt sitzen die Kanadierin Mexiko fest, weil keine Airline sie mehr als Gäste an Bord begrüßen möchte. FAZ