25. Oktober 2016 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

Tourist in Neuseeland mit Hubschrauber gerettet

Der 29-Jährige war alleine auf dem Vulkan Mount Taranaki im Egmont Nationalpark unterwegs, als ihn schlechtes Wetter überraschte. Ein Abstieg war unmöglich, also suchte er in der Syme Hütte auf 1.900 Metern Zuflucht. Der Holländer verständigte die Polizei, doch erst nach drei Tagen war eine Rettung möglich. Er hatte ausreichend Nahrung und Wasser bei sich. New Zealand Herald

Anzeige
Anzeige