27. September 2022 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Spott für Southwest nach Ukulele-Kurs

Um die Passagiere eines Fluges nach Honolulu bereits in Hawaii-Stimmung zu versetzen, hatte Southwest die Idee zu einem Ukulele-Kurs. An sich eine witzige Idee, zumal die dabei geschossenen Fotos mit lachenden Passagieren in Social Media gepostet wurden. Die US-Airline bekam bei Twitter rund 10.000 Likes dafür, die Kritik eines Users jedoch erntete 330.000 erhobene Daumen. Er könne sich nichts Schlimmeres vorstellen, als ein Flugzeug voller Ukulele-Spieler in spe. Und die Bahngesellschaft Amtrak kommentierte den Tweet mit: "Wir haben übrigens ein Ruheabteil". KSTA, Twitter

Anzeige FTI