30. September 2022 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Fake-Werbung nimmt Tourismus für Greenwashing aufs Korn

Die Motive der illegalen Guerilla-Kampagne stammen vom Kollektiv "Brandalism" und tauchten vergangene Woche in ganz Europa auf. Unter anderem in Paris, Amsterdam, Barcelona, Brüssel, Rom und London wurden mehr als 500 Fake-Werbungen gesichtet. Dabei haben die anonymen Aktivisten aus Ryanair "Ruinair" gemacht und auch die Slogans von Lufthansa und KLM verunglimpft. Aerotelegraph

Anzeige FTI