1. Dezember 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Eine Pinkelpause mit Folgen

Die Fahrt mit dem Autozug von Niebüll nach Sylt dauert nur 35 Minuten. Doch ein Autofahrer auf dem Sylt-Shuttle konnte nicht länger warten und stieg unerlaubterweise aus dem PKW aus, um sich zu erleichtern. Dabei löste er versehentlich das Notbremsseil und der gesamte Zug kam zum Stehen. Es wurde niemand verletzt, dennoch muss sich der 50-Jährige mit schwacher Blase wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und Missbrauchs von Nothilfeeinrichtungen verantworten. Spiegel

Anzeige Couner vor9