11. April 2017 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

Auch Babys steht bei Verspätung Entschädigung zu

Im verhandelten Fall ging der Flug neun Stunden später als geplant von Lanzarote nach Birmingham. Den Eltern zahlte die Airline Entschädigung, dem mitreisenden Baby nicht. Laut eines Urteils des Bezirksgerichts Liverpool ist ein Passagier auch dann einer, wenn er keinen eigenen Sitzplatz hat. Biz Travel

Anzeige