11. Februar 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Nicko lässt "Vasco da Gama" ab Deutschland fahren

Das klassische Hochseeschiff von Nicko Cruises wird von Mai bis September nur ab den deutschen Häfen Hamburg, Bremerhaven und Kiel starten. Vorgesehen sind zwölf Kreuzfahrten, die rund um die Britischen Inseln, nach Nordeuropa und ins Baltikum führen.

Nicko Cruises Vasco da Gama Foto Nicko Cruises

„Mit den Abfahrten ab/an Deutschland ermöglichen wir unseren Gästen eine bequeme und sichere An- und Abreise“, sagt Guido Laukamp, Geschäftsführer von Nicko Cruises. Neben der Bahnanreise sind auch Pkw-Stellplätze in Bremerhaven sowie für einige Termine auch eine Haustürabholung buchbar. Mit einer Schiffsgröße für rund 1.000 Passagiere sei die "Vasco da Gama" klein genug für eine familiäre Atmosphäre und groß genug für individuelle Freiräume in den aktuellen Zeiten.

So können die Gäste im Juli zum Beispiel auch mit ausreichend Abstand und einer immer noch überschaubaren Zahl Mitreisender auf Entdeckungsreise zum Nordkap gehen. Die 15-tägige Kreuzfahrt führt von Kiel aus über den Polarkreis hinaus und durch die eindrucksvollen Fjordlandschaften. Ebenfalls ab Kiel, aber mit Abschluss in Bremerhaven erleben die Gäste auf einer 13-tägigen Kreuzfahrt im Mai, Juni und August die einzigartige Ostsee mit ihren Metropolen sowie die schwedische Schärenlandschaft. Im September fährt der Flotten-Neuzugang von Bremerhaven aus nach England, Schottland, Irland und Nordirland. Auf dieser 15-tägigen Reise erleben die Gäste die vielen Facetten der Britischen Inseln.

Anzeige