12. August 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Taifun "Lekima" richtet in China Verwüstungen an

Mindestens 40 Menschen kamen durch Sturm, Regen und Erdrutsche ums Leben. In Shanghai blieben viele Sehenswürdigkeiten, Museen und Parks geschlossen. Zudem wurden das Disneyland, die Magnetschwebebahn zum Shanghaier Flughafen Pudong geschlossen. Schnellzugverbindungen im Osten Chinas wurden eingestellt und hunderte Flüge fielen aus. Spiegel

Anzeige
Anzeige Couner vor9