13. August 2022 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Wie Indonesien die neue Hauptstadt auf Borneo plant

Jakarta versinkt Jahr für Jahr ein paar Zentimeter mehr im sumpfigen Boden und ist ständig verstopft, daher soll der Regierungssitz raus aus dem Moloch. Indonesiens neue Hauptstadt Nusantara verbindet Nachhaltigkeit und Städtebau, das haben sich die Macher auf die Fahnen geschrieben. Und so werden in Kalimantan im Osten der Insel Borneo derzeit Bäume gefällt, um mit anderen Pflanzen aufzuforsten. Umweltschützer warnen jedoch vor den Folgen und sorgen sich um die Wildtiere der Region. Tagesschau

Anzeige Couner vor9