12. Januar 2019 | 10:00 Uhr
Teilen
Mailen

Teneriffa auf der Suche nach Lösungen

Hotels, Restaurants oder Freizeitparks bedecken nur drei Prozent der Kanareninsel, dennoch kommt sie vielen überlaufen vor. Reich geworden ist Teneriffa vom Tourismus nicht: Fast jeder zweite Bewohne ist von Armut bedroht. Ein touristischer Plan, der weniger Strandtourismus, mehr Angebote für kaufkräftige Besucher, Natur und Gastronomie propagiert, existiert. Aber mit der Umsetzung tut sich die Insel schwer. Süddeutsche

Anzeige