29. Juni 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Nächtigen wie zu Zeiten des Kalten Krieges

Es ist schon etwas Besonderes, im Hotel Chisinau in Moldawiens Hauptstadt abzusteigen. Mit viel Marmor und Lüsterlicht hat das Entrée den Charme einer russischen U-Bahn-Halstestelle. Digitalisierung ist noch weit entfernt und der Gästepass wird bei Ankunft altmodisch kopiert. Das Zimmerinterieur besticht durch unterschiedliche Brauntöne, auch das geblümte Plumeau fehlt nicht. Immerhin: die Übernachtung ist günstig, Frühstück inklusive und die zentrale Lage des Hauses sehr praktisch. FAZ

Anzeige