7. November 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Wo netto vom Gehalt das meiste übrig bleibt

Es sind nicht die Städte mit den höchsten Gehältern, in denen das Verhältnis von Lebenshaltungskosten und Einkommen am günstigsten ist. Denn in München, Berlin oder Hamburg fressen Miete und sonstige Kosten große Teile der Einkünfte auf. Ein besonders positives Verhältnis weisen trotz aller Strukturprobleme Ruhrgebietsstädte wie Essen, Duisburg oder Dortmund auf. Stern 

Anzeige