29. August 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Deutschlands höchstem Berg droht der Kollaps

Zugspitze

Majestätisch steht sie da. 200 Jahre ist es her, dass die Zugspitze zum ersten Mal erklommen wurde. Oben angekommen, erwartet Naturfreunde heute eine böse Überraschung. Seilbahnstationen, Wetterwarte, Funkübertragungsstelle und die ehemalige Höhenstrahlungsmessstation zur Erforschung der kosmischen Strahlung führen dazu, dass die Zugspitze nach Ansicht vieler den hässlichsten Gipfel der Welt hat. Und längst nicht jeder, der sich heute noch an den Aufstieg zu Fuß macht, bringt das nötige Rüstzeug mit. FAZ

Anzeige Riu