FTI
15. Mai 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Der Reiz der großen Leere

Namib

Die Namib gilt mit ihren 80 Millionen Jahren als die älteste Wüste, und darüber hinaus als einer der trockensten und unwirtlichsten Flecken der Erde. Menschen begegnet man nicht, jedenfalls nicht zufällig. Dafür gibt es neben gigantischen Dünen durchaus eine Menge Tiere. Etwa den Springbock, den Spießbock und das Oryx, den Strauß und die Rüppeltrappe. Bisweilen sieht man auch einen Schakal vorbeiziehen, ein Rudel Löffelhunde oder eine Zwergpuffotter, die sich in S-Kurven durch den Sand schlängelt. Welt

Anzeige Reise vor9