3. Juli 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Foodie-Touren sind in Kanada auf dem Vormarsch

Trotz Tripadvisor und anderen Online-Plattformen lassen sich kulinarische Besonderheiten in Kanadas Metropolen leichter und treffsicherer mit Hilfe von Experten entdecken. Ein wachsendes Angebot geführter Touren führt Besucher zu Geheimtipps und vermittelt dabei Wissen, das über rein kulinarische Aspekte weit hinausreicht.

Peameal Bacon Sandwich

Das Peameal Bacon Sandwich ist Pflicht bei einem kulinarischen Streifzug durch Toronto

Wenn Kevin Durkee in Torontos St. Lawrence Market durch die Tür tritt, erkennt ihn jeder der Händler in der weitläufigen Markthalle. Durkee ist dabei selten allein. Der Kulinarik-Experte führt Kleingruppen oder Einzelreisende durch den Markt und stoppt dabei vor einer Reihe ausgewählter Stände. Dort lädt er seine Kundschaft zum Probieren ein. Dann gibt es etwa ein Sandwich mit Peameal Bacon. Dieser Schinken, für den Toronto bekannt ist, wird aus magerem, in Maismehl gerolltem Schweinefleisch aus Teilen der Lende hergestellt. Während die Besucher kauen, erzählt Durkee die dazugehörige Geschichte und verrät auch gleich, warum der Stand, den er ausgewählt hat, der Beste ist.

So geht es weiter. Ein Stückchen Käse hier, gebeizter Lachs und Austern bei Mike’s Fish Market, ausgesuchte Senfsorten von süß über fruchtig bis höllisch scharf andernorts. Wer sich mit dem Guide gut zwei Stunden durch die Markthalle und den angrenzenden Stadtteil bewegt hat, ist zum einen satt und weiß außerdem eine Menge mehr über lokale Produkte, typisch kanadische Leckerbissen, Zubereitungsmethoden, nachhaltige Fischerei und Bio-Landwirtschaft.

Die Bandbreite wächst

Wirklich oft kommt Durkee heute nicht mehr dazu, die Besucher selbst durch die kulinarischen Hotspots der größten kanadischen Stadt zu führen. Der Gourmet, der 2010 die Culinary Adventure Company gründete, ist mittlerweile Chef eines florierenden und wachsenden Unternehmens. Außer in Toronto bietet er mittlerweile auch Touren in Halifax, Kingston, Winnipeg, Charlottetown und Ottawa an. Zu den Bestsellern, erzählt Durkee, zähle eine Kanutour vor Toronto auf dem Ontariosee mit anschließendem gemeinsamem Dinner auf einer Insel. Das Geschäft brummt, und Durkee ist mit seinem Team keineswegs der einzige, der Gastro-Touren in Kanadas Städten anbietet.

Heather  Ford, zum Beispiel, bietet mit Kingston Food Tours geführte Touren durch die gastronomischen Hotspots der Stadt am Ontariosee an, die einst Kanadas Hauptstadt war. Während der geführten Spaziergänge durch die historische Innenstadt wird das Beste der lokalen Küche kredenzt und ganz nebenbei erfahren die Gäste Wissenswertes über Sehenswürdigkeiten, Menschen und Ereignisse. Die Tour dauert drei Stunden, während derer nur rund eineinhalb Kilometer Fußweg zurückzulegen sind, weil Kingston kompakt ist.

Verborgene Genüsse

Eine Food-Tour in Calgary hat es, ebenso wie die kulinarische Kanutour der Culinary Adventure Company, sogar in die Liste der "Canadian Signature Experiences" des Fremdenverkehrsamts Destination Canada geschafft. Das neue, von Karen Anderson, Inhaberin von Alberta Food Tours entwickelte „Inglewood Edibles“-Erlebnis, nimmt Foodies mit auf einen Spaziergang zu versteckten Insider-Lokalen in Calgary. Auf der Tour werden die besonderen Genüsse Calgarys vorgestellt: Jeden denkbaren Geschmack der Welt in Pulverform gibt es im The Silk Road Spice Merchant, einem Paradies für Gewürzliebhaber und einen eigens für die Signature Experiences kreierten Cocktail offeriert die The Nash and Off Cut Bar zum krönenden Geschmacksfinale der Tagestour.

Reisebüros, die kulinarisch interessierte Kanada-Kunden haben, sollten sie auf die breite Palette geführter Entdeckungstouren aufmerksam machen. Bisweilen können Reisebüros solche touren, etwa für größere Gruppen auch selbst buchen. Viele der Anbieter vor Ort, darunter auch Durkees Culinary Adventure Company, arbeiten gerne mit B2B-Partnern zusammen.

Christian Schmicke

Mehr über das zweitgrößte land der Erde erfahren Sie mit unserer Themenwoche Kanada auf Counter vor9: News, Hintergrund und Tipps für die Beratung im Reisebüro.

Anzeige