9. Oktober 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

TUI wirbt um Cook-Kunden mit "risikofreier" Alternative

Nun bietet auch die TUI von der Cook-Pleite betroffenen Urlaubern Sonderkonditionen für eine Neubuchung. Unter anderem wird bei Buchung einer Pauschalreise bis zum 20. Oktober keine Anzahlung fällig. Wenn Thomas Cook die ursprünglich geplante Reise durchführt, können Kunden innerhalb einer Woche kostenlos stornieren.

"Mit dieser attraktiven und vor allem risikofreien Alternative möchten wir Kunden von Thomas Cook, die aktuell um ihren Urlaub bangen, entgegenkommen", sagt TUI-Vertriebsgeschäftsführer Hubert Kluske. Die Abwicklung für Reisebüros habe die TUI bewusst einfach gestaltet. Expedienten buchen die Reise als Option ein und senden eine E-Mail mit der Thomas-Cook-Bestätigung sowie der Vorgangsnummer an ein gesondertes Postfach. Das TUI-Servicecenter setzt dann die Anzahlung auf null und reduziert bei Anspruch den Reisepreis.

Für den Fall, dass die ursprüngliche Thomas Cook-Reise doch stattfindet, kann jedes Reisebüro die Buchung ihrer Kunden innerhalb von sieben Tagen selbst stornieren. Die entsprechende Vorgangsnummer geht über ein gesondertes Postfach ebenfalls an das Servicecenter, das die Stornogebühren auf null setzt.

Zuvor hatten bereits andere Veranstalter wie Schauinsland, Bentour, FTI oder Anex Tour mit gelockerten Stornoregeln oder verlängerten Optionsanfragen um die enttäuschten Urlauber geworben.

Anzeige Couner vor9