Bentour
6. Dezember 2016 | 10:09 Uhr
Teilen
Mailen

Tui Ticket Shop feiert Aufpreispflicht

In einem Agenturschreiben kündigt das Unternehmen die Streichung des bislang aufpreisfreien Zug-zum-Flug-Tickets bei Buchungen über den Tui Ticket Shop an. Die neue Regelung gelte für alle Flugbuchungen ab dem 1. Dezember mit Abreise vom 1. April an. Kurios mutet die Begründung an: "Wir haben festgestellt, dass die Nachfrage für das bei Tui Ticket Shop Baustein kostenfrei hinzubuchbare Zug-zum-Flug-Ticket stark abgenommen hat", heißt es da. "Wir kommen hiermit dem vielfachen Wunsch unserer gemeinsamen Kunden nach, nur noch Leistungen anzubieten, die auch in Anspruch genommen werden." Immerhin: Ein kostenpflichtiges Hinzubuchen sei künftig "zu attraktiven Konditionen möglich". 

Damit nicht genug. "Wir freuen uns, Ihnen mit dieser Neuerung ein noch attraktiveres Tui Ticket Shop Baustein Produkt anbieten zu können", teilt Tui  abschließend in dem Schreiben mit. In den Vertriebsforen der sozialen Netzwerke sorgt der Schritt, ebenso wie seine kommunikative Verpackung, für eine Mischung aus Unverständnis, Empörung und Heiterkeit. Nicht ganz einig sind sich die Vertriebsprofis darin, welche Reaktion auf die Ankündigung angemessen ist. Während einige Agenturen damit drohen, ihre Flugbuchungen künftig bei anderen Partnern zu platzieren, setzen andere noch darauf, den Tui Ticket Shop mit Protest-Mails und -Anrufen zu überhäufen. Denn dessen Mitarbeiter seien über die Aktivitäten ihres Arbeitgebers selbst schockiert, berichten Reisebüromitarbeiter, die in der Angelegenheit telefonischen Kontakt mit dem Unternehmen aufgenommen hatten.

Anzeige FTI