13. Juli 2018 | 06:25 Uhr
Teilen
Mailen

Tui Cruises ordert zwei weitere Schiffe

Nummer acht und neun sollen von 2024 und 2026 an für das Joint Venture von Tui und Royal Caribbean Cruises in See stechen. Sie werden in der italienischen Fincantieri-Werft gebaut und mit Flüssiggas betrieben. Zur Finanzierung und weiteren Details hüllen sich die Vertragspartner in Schweigen. Tui-Cruises-Chefin Wybcke Meier verrät lediglich, dass das "Passagier-Raum-Verhältnis" bei den Neubauten ähnlich wie bei den Vorläufern eher großzügig ausfallen werde. Außerdem heißt es, die neuen Schiffe seien mit 161.000 Bruttoregistertonnen „die größten Schiffe, die jemals in Italien gebaut wurden.

Tags zuvor hatte Konkurrent Norwegian Cruise Line eine Option für den Bau von zwei neuen Schiffen bestätigt. Sie sollen 2026 und 2027 ausgeliefert und ebenfalls bei Fincantieri gebaut werden.

 

Anzeige